Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

09.08.2018 – 12:03

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg

BPOL-HH: Festnahme durch Bundespolizei am Flughafen Hamburg - 20 Tage Haft für 44-Jährigen

Hamburg (ots)

Bei der Ausreisekontrolle am Flughafen Hamburg haben Bundespolizisten gestern Abend einen 44-jährigen Mann festgenommen und in Haft verbracht.

Er legte den Bundespolizisten seinen türkischen Reisepass zur Kontrolle vor, als er sich gestern Abend gegen 21:30 Uhr der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle am Flughafen Hamburg stellte. Die Beamten überprüften den Pass und glichen die Daten des 44-jährigen türkischen Staatsangehörigen mit dem polizeilichen Fahndungssystem ab. Dabei stellten sie fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag. Er wurde seit Mitte Juli von der Staatsanwaltschaft Flensburg gesucht. Im April hatte das Amtsgericht Schleswig den Mann wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 400,00 Euro verurteilt.

Da er den Betrag nicht aufbringen konnte, durfte er nicht wie geplant nach Istanbul fliegen. Noch am Abend musste der 44-Jährige in Haft und die Ersatzfreiheitsstrafe von 20 Tagen antreten.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg
Maik Lewerenz
Telefon: +49 40 500 27-104
Mobil: +49 172/4275608
E-Mail: maik.lewerenz@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Flughafen Hamburg, übermittelt durch news aktuell