Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Hamburg

21.03.2019 – 13:02

Bundespolizeiinspektion Hamburg

BPOL-HH: Mann tritt auf Funkstreifenwagen der Bundespolizei ein-

Hamburg (ots)

Am 20.03.2019 gegen 23.30 Uhr informierten Zeugen über Notruf die Polizei, über einen Mann, der vor dem Bahnhof Hamburg-Harburg auf einen Streifenwagen der Bundespolizei eintrat. Mehrere Streifen der Bundespolizei und der Polizei Hamburg (PK 46) begaben sich umgehend in die Nahbereichsfahndung. Beamte der Polizei Hamburg konnten den Tatverdächtigen am S-Bahnsteig im Bahnhof stellen. Bei der anschließenden Zuführung zum Bundespolizeirevier versuchte der Beschuldigte zu flüchten. Bundespolizisten brachten den 37-Jährigen kontrolliert zu Boden und verbrachten den deutschen Staatsangehörigen gefesselt zum Bundespolizeirevier. Bei der Durchsuchung des mitgeführten Rucksacks entdeckten Polizeibeamte eine geringe Menge Marihuana und stellten dieses sicher.

Aufgrund des renitenten Verhaltens wurde der Beschuldigte nach ärztlicher Kontrolle in Gewahrsam genommen und später wieder entlassen.

Gegen den Beschuldigten wurden entsprechende Strafverfahren (Sachbeschädigung, Verstoß Betäubungsmittelgesetz) eingeleitet.

Pressesprecher
Rüdiger Carstens
Mobil 0172/4052 741
E-Mail: ruediger.carstens@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
https://twitter.com/bpol_nord

Bundespolizeiinspektion Hamburg

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell