Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

POL-BO: Junge (12) aus Bochum vermisst - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Seit dem gestrigen Donnerstag, 21. Februar, gegen 16.15 Uhr wird Szymon K. (12) aus Bochum ...

12.11.2018 – 19:01

Bundespolizeidirektion Hannover

BPOLD-H: Call-ID Spoofing mit der Rufnummer der Bundespolizei Hannover

Hannover (ots)

Aus gegebenen Anlass warnt die Bundespolizei Hannover vor Anrufern, die sich als Bundespolizisten ausgeben.

Seit heute Mittag werden Bürger in Hannover angerufen und nach in ihrem Haushalt aufbewahrten Wertgegenständen und Bargeld befragt. In mindestens neun Fällen wurden unter Anzeige der tatsächlichen Nummer der Bundespolizei Hannover derartige Fragen am Telefon gestellt (Call-ID Spoofing). Hierbei gibt sich der Anrufer als Mitarbeiter der Bundespolizei aus.

Die Bundespolizei erfragt telefonisch keine Vermögensverhältnisse oder die Aufbewahrungsorte von Wertgegenständen. Diese Anrufe dienen der Vorbereitung von Eigentumsdelikten durch Einzeltäter oder kriminelle Banden.

Geben Sie keine derartigen Auskünfte am Telefon und melden Sie diese Anrufe der Bundespolizei oder jeder anderen Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Hannover
Möckernstraße 30
30163 Hannover
Pressestelle
Britta Sell
Telefon: 0511 67675-4103
Handy: 0160-96964896
E-Mail: presse.hannover@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_nord

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung