Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

17.05.2019 – 14:39

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei beschlagnahmt Kokain aus Unterhose

BPOL NRW: Bundespolizei beschlagnahmt Kokain aus Unterhose
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Donnerstagnachmittag kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Reisenden im ICE 125 auf dem Weg nach Köln. Der Mann wies sich bei der Kontrolle mit einem ungültigen Visum aus und wurde nach Ankunft im Kölner Hauptbahnhof mit zur Dienststelle genommen. Die Bundespolizisten fanden in seiner Unterhose einen Rauschgiftcontainer mit ca. 100 Gramm Kokain. Die Drogen wurden beschlagnahmt und der Jamaikaner festgenommen.

Kurz nach 15:00 Uhr befragte die "Zugstreife" der Bundespolizei mehrere Reisende im ICE 125. Ein Mann machte widersprüchliche Angaben zu seiner Reise und legte den Beamten ein ungültiges Visum vor. Die Polizisten nahmen nach Ankunft im Kölner Hauptbahnhof den 44-Jährigen mit zur Dienststelle, wo er durchsucht wurde. Im Anschluss an seine Durchsuchung äußerte der Jamaikaner ein persönliches Bedürfnis. Die Bundespolizisten begleiteten den Mann zur Toilette, da ein zuvor durchgeführter Drogenschnelltest positiv verlief. Nach dem Toilettengang fanden die Beamten in seiner Unterhose einen mit Kot beschmierten Rauschgiftcontainer. Sie nahmen den Drogenschmuggler vorläufig fest und übergaben ihn zuständigkeitshalber an den Zoll. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Martina Dressler

Telefon: 0221/16093-103
Mobil: + 49 (0) 173 56 21 045
Fax: + 49 (0) 221 16 093 -190
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell