Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

06.02.2019 – 15:59

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Im Schnellrestaurant - Nach BVB - Werder Bremen - Bundespolizei ermittelt nach gefährlicher Körperverletzung unter Fußballfans

Dortmund - Bremen (ots)

Eine größere Platzwunde an der Augenbraue und ein loser Schneidezahn sind das Ergebnis des Aufeinandertreffens von BVB und Werder Fans in einem Schnellrestaurant am Dortmunder Hauptbahnhof. Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Erhebliche Verletzungen trugen heute Morgen (06. Februar) ein 31-jähriger BVB-Fan und 34-jährige Bremen-Fan davon. Nach Angaben von Zeugen waren die aus Bremen stammenden Männer gegen 02:00 Uhr in dem Schnellrestaurant aneinandergeraten. Der verbalen Provokation folgte die körperliche Auseinandersetzung.

Trotz mehrerer Zeugen, konnte der Tathergang nicht eindeutig rekonstruiert werden. Weitere Ermittlungen der Bundespolizei müssen nun ergeben, wie genau sich die Auseinandersetzung zugetragen hat.

Beide Männer mussten sich auf Grund der erlittenen Verletzungen in ärztliche Behandlung begeben. Gegen sie wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall
Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell