Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

04.02.2019 – 14:10

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

BPOL NRW: Bundespolizei entzieht einem Bahnreisenden die Fahrerlaubnis

BPOL NRW: Bundespolizei entzieht einem Bahnreisenden die Fahrerlaubnis
  • Bild-Infos
  • Download

Köln (ots)

Am 02.02.2019 kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen Reisenden im ICE. Das polizeiliche Fahndungssystem ergab, dass sein Führerschein zur Einziehung ausgeschrieben war. Auf der Wache stellte sich heraus, dass auch die mitgeführten Kennzeichen sichergestellt werden mussten.

Der 34-jährige kamerunische Staatsangehörige war am Samstagnachmittag auf der Fahrt von Aachen Hbf nach Köln Hbf und nannte den Bundespolizisten zweifelhafte Angaben zu seinem Reisegrund und -weg. Die Bundespolizisten entschieden sich, den Mann, der angab mit Autos zu handeln, näher unter die Lupe zu nehmen. Das polizeiliche Fahndungssystem ergab, dass das Ordnungsamt Wuppertal die Einziehung seiner Fahrerlaubnis verlangte.

Die Beamten stellten zwei internationale und einen kamerunischen Führerschein sicher. Weitere Ermittlungen auf der Dienststelle ergaben, dass die von dem "Autohändler" mitgeführten Kennzeichen zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben waren - sie wurden ebenfalls sichergestellt.

Der Mann gab an, dass er das Nummernschild eigentlich für eine Fahrzeugüberführung nutzen wollte. Er wurde nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Köln
Johanna Hanke

Telefon: (0221) 16093-102
Mobil: 0173 / 5621184
E-Mail: presse.k@polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW
Internet: www.bundespolizei.de
 
Marzellenstraße 3-5
50667 Köln

www.bundespolizei.de


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell