Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Vier bislang unbekannte Personen versuchten bereits am Sonntag, den 18.11.2018, in den ...

POL-HST: 2. Ergänzung zur aktuellen Öffentlichkeitsfahndung nach dem Vermissten aus Bad Sülze

Bad Sülze (ots) - Die Suche nach dem vermissten 77-jährigen Siegfried Siems aus Bad Sülze wurde heute auch ...

17.05.2018 – 08:02

Bundeskriminalamt

BKA: Einladung für Pressevertreterinnen und Pressevertreter zur Vorstellung des Bundeslagebildes Rauschgiftkriminalität 2017

Wiesbaden (ots)

Thema: Vorstellung Bundeslagebild Rauschgiftkriminalität 2017

Termin: Mittwoch, 23. Mai 2018, 11:00 - 12:30 Uhr

Ort: Bundeskriminalamt, Thaerstraße 11, 65193 Wiesbaden

Statements / O-Töne: Statements von der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler und BKA-Präsident Holger Münch um 11:00 Uhr; Fragerunde und O-Töne direkt im Anschluss

Informationsstände: Rauschgifthandel im Darknet, Neue Psychoaktive Substanzen ("Legal Highs"), Ermittlungen, Sicherstellungen, Schmuggelrouten, Anbaugebiete

Rauschgifthandel ist für Kriminelle ein überaus lukratives Geschäft. Mit dem Verkauf von Drogen können hohe Gewinne erzielt werden, weshalb der Handel mit Rauschgift nach wie vor ein Betätigungsfeld der Organisierten Kriminalität ist. Gleichzeitig macht das Internet Drogen leichter verfügbar. Klassische Drogen, wie auch sogenannte Legal Highs, lassen sich heute bequem im Internet bestellen und werden frei Haus geliefert.

Am 23. Mai 2018 stellt das BKA in Wiesbaden interessierten Medienvertreterinnen und Medienvertretern das Bundeslagebild Rauschgiftkriminalität für das Jahr 2017 vor. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung Marlene Mortler und BKA-Präsident Holger Münch stehen, nach einem Statement zur Lage und den aktuellen Trends, mit ausreichend Zeit für Fragen und individuelle O-Töne zur Verfügung.

An verschiedenen Informationsständen werden BKA-Beschäftigte unter anderem zu den Themen Rauschgifthandel im Darknet, Neue Psychoaktive Substanzen ("Legal Highs"), Ermittlungen, Sicherstellungen, Schmuggelrouten und Anbaugebiete von Rauschgift informieren. Falls gewünscht, können auch hier O-Töne aufgezeichnet werden. Für Bild- und Filmaufnahmen liegt Anschauungsmaterial bereit.

Parkplätze stehen in begrenztem Umfang zur Verfügung.

Akkreditierungen nimmt die BKA-Pressestelle bis zum 22. Mai 2018, 12:00 Uhr, unter der Faxnummer 0611-55-45113 oder unter pressestelle@bka.bund.de entgegen. Das Anmeldeformular zur Akkreditierung finden Sie als Download auf der BKA-Homepage unter: www.bka.de/Presseakkreditierung Bitte übersenden Sie das persönlich unterschriebene Formular und eine Kopie Ihres gültigen Personalausweises und geben dabei die konkrete Bezeichnung der Veranstaltung "Vorstellung Lagebild Rauschgift 2017" an.

Rückfragen bitte an:

Bundeskriminalamt
Pressestelle

Telefon: 0611-55 13083
Fax: 0611-55 45113
www.bka.de

Original-Content von: Bundeskriminalamt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundeskriminalamt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Bundeskriminalamt