Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: 59-Jähriger stirbt bei Autofahrt auf A 27 - Polizei vermutet gesundheitliche Gründe als Unfallursache + Ponyhengst "Charly" tot aufgefunden - Gesuchtes Pferd vermutlich nach Paniklauf verunfallt

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - 59-Jähriger stirbt bei Autofahrt auf A 27 - Polizei vermutet gesundheitliche Gründe als Unfallursache

Bremerhaven/Debstedt. Ein 59-jähriger Mercedes-Fahrer aus dem Kreis Diepholz verstarb Donnerstagmittag auf der Autobahn 27 zwischen Bremerhaven und Debstedt. In Höhe des Parkpatzes Bütteler Holz kam der Autofahrer auf seiner Fahrt in Richtung Norden gegen 13:30 Uhr wahrscheinlich aufgrund einer akuten Erkrankung nach rechts von der Fahrbahn ab. Sein Wagen stieß gegen die Seitenschutzplanke und anschließend im Bereich des Parkplatzes gegen einen Baum. Trotz umgehender notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle konnte der Notarzt wenig später nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Autobahnmeisterei sperrte den Parkplatz für die Dauer der Bergungsmaßnahmen. Zu besonderen Verkehrsbeeinträchtigungen auf der A 27 kam es dadurch nicht.

+++++++++++++++++

Ponyhengst "Charly" tot aufgefunden - Gesuchtes Pferd vermutlich nach Paniklauf verunfallt

Lamstedt. Am heutigen Donnerstag erlangten die Besitzer des gesuchten Ponyhengstes Charly traurige Gewissheit über dessen Schicksal. Da zunächst aufgrund des Zustandes der Umzäunung ein Ausbrechen des Pferdes ausgeschlossen wurde, erstattete die Besitzerin am Mittwoch besorgt Anzeige wegen Diebstahls des Familientieres. Erste Befragungen umzu bestätigten den Verdacht, dass das Tier möglicherweise in der Nacht auf Mittwoch abtransportiert worden ist. Nun stellt sich der Sachverhalt laut Polizei doch anders als zunächst vermutet dar. Ein Nachbar fand das Tier am heutigen Donnerstagnachmittag tot auf seinem angrenzenden Grundstück auf. Vermutlich gelang ihm doch die Flucht von dem Paddock, bei der er sich möglicherweise wegen Kontakts mit dem Elektrozaun derart erschrak, dass er durchging, stürzte und auf dem angrenzenden Grundstück verendet ist.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Anke Rieken
Telefon: 04721/573-404
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: