Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 22. Juni 2013

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Cuxhaven/Wesermarsch vom 22. Juni 2013

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Täterfestnahme nach versuchtem Tötungsdelikt in zwei Fällen

Cuxhaven-Altenbruch. Wie bereits berichtet, kam es am Dienstagabend, dem 18.06.2013, gegen 21.40 Uhr, zu Streitigkeiten in Altenbruch, in dessen Verlauf ein 42-Jähriger aus Altenbruch seinen 58-jährigen Schwiegervater sowie seinem 27-jährigen Schwager mittels eines Messers mit mehreren Stichen schwer verletzte.

Der Tatverdächtigte flüchtete im Anschluss.

Polizeiliche Fahndungsmaßnahmen blieben zunächst erfolglos, so dass am Freitag, dem 21. Juni 2013, eine Öffentlichkeitsfahndung mit Foto und der Bitte um Zeugenhinweise durch die Polizei erfolgte.

In der Nacht von Freitag, dem 21. Juni, auf Samstag, dem 22. Juni 2013 konnte der Tatverdächtige Aleksey Alekseevis SOLOVEV auf Grund polizeilicher Fahndungsmaßnahmen festgenommen werden.

Der Tatverdächtige macht zunächst keine Angaben zur Sache und wurde dem Amtsgericht Stade am heutigen Tag vorgeführt. Durch die Untersuchungsrichterin wurde ein Untersuchungshaftbefehl erlassen, u.a. wegen des dringenden Tatverdachtes des versuchten Totschlages in zwei Fällen, und einer Justizvollzugsanstalt zugeführt.

Die beiden Verletzten sind auf dem Weg der Besserung.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gefährliche Körperverletzung

Brake. Am Freitag, dem 21.06.2013, gegen 23.50 Uhr, soll es in Brake in der "Breiten Straße", Ecke Holbeinstraße, zu einem Streit zwischen einer 17-jährigen Oldenburgerin und einer Personengruppe gekommen sein.

Die 17 -Jährige soll die lautstark grölende Personengruppe angesprochen haben, und sie um Ruhe gebeten haben, da sie starke Kopfschmerzen habe.

Daraufhin soll zunächst ein junger Mann und anschließend ein weiterer brutal auf sie eingeschlagen und anschließend auch auf sie eingetreten haben. Als ihr Freund hinzugekommen sei, sei die Gruppe in Richtung Innenstadt geflohen.

Die Oldenburgerin wurde im Gesicht verletzt und musste im einem Krankenhaus behandelt werden. Sie stand bei der Sachverhaltsaufnahme deutlich unter Alkoholeinfluss.

Bei den Verursachern soll es sich um vier männliche Personen, alle kräftig, ca. 170 cm lang, bekleidet mit Baggyhosen und um eine weibliche Person mit langen blonden Haaren sowie einem dunklen Minirock und Strumpfhose gehandelt haben. Alle sollen deutlich alkoholisiert gewesen sein.

Nach der Behandlung im Krankenhaus wurde die Jugendliche in Oldenburg ihrer Mutter übergeben.

Die Polizei benötigt in diesem Zusammenhang Zeugenhinweise, Polizeikommissariat Brake, Tel. 04401/9350, um klären zu können, ob das Opfer tatsächlich von einer Personengruppe angegriffen worden ist oder ob der Sachverhalt sich gänzlich anders abgespielt haben könnte.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Sachbeschädigung durch Graffiti

Nordenham. Am Freitag, dem 21. Juni 2013, wurden gegen 17.00 Uhr drei Kinder dabei beobachtet, wie sie in der Fußgängerzone an einer Hauswand mit Spraydosen Schriftzüge anbrachten. Beim Eintreffen der alarmierten Funkstreife hatte die Kinder bereits ein schlechtes Gewissen bekommen und versuchten mit mäßigem Erfolg, die Schmierereien wieder zu entfernen. Die 11 bis 13 Jahre jungen Kinder wurden den Erziehungsberechtigten übergeben. Die Eltern werden sich mit dem Geschädigten noch bezüglich der Schadensregulierung einigen müssen. Die Gesamtschadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Lars Tiedemann
Telefon: 04721/573-112
Werner-Kammann-Straße 8
27472 Cuxhaven
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: