Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven

22.12.2011 – 13:45

Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: 8-jähriges Mädchen von Pkw überfahren/keine Lebensgefahr+++ Verkehrsunfall mit leicht verletztem Schüler+++ Gefährliches Überholmanöver/Zeugenaufruf+++ Zeugenaufruf der Cuxhavener Polizei+++

Cuxhaven / Wesermarsch (ots)

8-jähriges Mädchen von Pkw überfahren/keine Lebensgefahr Cuxhaven: Einen Schutzengel hatte ein 8-jähriges Mädchen, das am Mittwoch Nachmittag gegen 16:40 Uhr beim Überqueren der Segelckestraße zum City-Center stolperte, hinfiel und von einem Auto überfahren wurde. Wie konnte der Unfall passieren ? Das Mädchen war zu einem Kindergeburtstag eingeladen gewesen, insgesamt 10 Kinder waren mit zwei Erwachsenen unterwegs und wollten die Segelckestraße in Richtung City-Center überqueren. Der Bereich ist mit 10 km/h und entsprechendem Verkehrszeichen "Fußgänger" beschildert. Die Gruppe sollte geschlossen die Straße überqueren. Das "Halt Kinder, stehen bleiben!" überhörten 3 Kinder und liefen über die Straße, die 8-jährige stolperte und fiel hin. In diesem Moment wollte ein 48-jähriger Cuxhavener Autofahrer mit seinem Volvo Kombi vom Fleckenpüsterweg in die Segelckestraße einfahren. Offensichtlich war er wegen der bestehenden Parksituation an der Stelle abgelenkt ( es parkten viele Auto im absoluten Haltverbot, so dass die Verkehrslage sehr unübersichtlich war), sah das Mädchen nicht und überfuhr es. Durch das Rufen aus der Gruppe bremste er sofort seinen Pkw ab, das Mädchen lag unter dem Wagenboden vor einem Hinterreifen, war jedoch nicht von einem Reifen überrollt worden. Schwer verletzt wurde sie unter dem Pkw hervorgeholt und ins Krankenhaus gebracht. Neben Knochenbrüchen wurden Prellungen und Schürfwunden diagnostiziert, es besteht aber keine Lebensgefahr.

Verkehrsunfall mit leicht verletztem Schüler Loxstedt: Auf dem Weg zur Schule wurde am Mittwoch, 07:20 Uhr, ein 13-jähriger Schüler, der gerade die Hermann-Löns-Straße überqueren wollte, von einem aus der Jahnstraße einbiegenden Auto angefahren. Der Schüler landete auf der Motorhaube, fiel dann auf die Straße und zog sich dabei, wie sich später herausstellte, Prellungen zu. Der Autofahrer, der vermutlich mit einem türkisfarbenen Opel Corsa unterwegs war, kurbelte die Scheibe herunter und fragte, ob alles okay sei, was der Schüler erstmal bejahte. Der Mann fuhr dann weiter, ausgestiegen ist er nicht. In der Schule angekommen, hatte der Junge Schmerzen, er meldete den Unfall seinem Lehrer, der die Eltern in Kenntnis setzte. Zeugen des Unfalls setzen sich bitte mit der Polizei Loxstedt, Tel.: 04744/73168-0, in Verbindung.

Gefährliches Überholmanöver/Zeugenaufruf Hagen: Am 22.12.2011, gg. 08.30 Uhr, befuhr ein PKW die Landesstraße 134 zwischen Hagen und Uthlede und bog in Höhe der Einmündung Offenwardener Helmer nach rechts ab. Ein nachfolgender silberner PKW, Fabrikat unbekannt, fuhr an dem abbiegenden PKW vorbei, ohne auf den Gegenverkehr zu achten. Ein entgegenkommender Mercedes musste eine Gefahrenbremsung einleiten und in den rechten Seitenraum ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der Verursacher fuhr einfach weiter, der Geschädigte folgte ihm. Er meldete den Vorfall der Polizei, die etwaige Zeugen bittet, sich unter Tel: 04706/948-0 zu melden.

Zeugenaufruf der Polizei Cuxhaven

Zu dem am 15.12.2011 in den Cuxhavener Nachrichten erschienenen Bericht "Weihnachtsfeier mit Folgen" bittet die Polizei aus ermittlungsrelevanten Gründen ,dass sich Zeugen, die die Prügelei in der Deichstraße gesehen haben, mit ihr in Verbindung zu setzen. Ferner möge sich der Anrufer, der die Feuerwehr informiert hatte, bitte ebenfalls bei der Polizei Cuxhaven, Tel.: 04721/573-0, melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gerhard Seebode
Telefon: 04721/573-258
E-Mail: http://www.polizei-cuxhaven.de
http://www.polizei-cuxhaven.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Cuxhaven
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven