Polizeiinspektion Cuxhaven

POL-CUX: Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Stade: Bedrohungslage endet tödlich - Polizeibeamter wehrt Angriff durch Schusswaffengebrauch ab

Cuxhaven / Wesermarsch (ots) - Bedrohungslage endet tödlich - Polizeibeamter wehrt Angriff durch Schusswaffengebrauch ab

Cuxhaven. Am Mittwochabend kam es kurz nach 18:30 Uhr nach bisher vorliegenden Erkenntnissen im Gebäude des Kreishauses aus einer Notwehrsituation heraus zu einem Schusswaffengebrauch durch einen 25-jährigen Polizeibeamten, der angegriffen wurde. Der Angreifer wurde tödlich verletzt.

Während einer Fortbildungsveranstaltung erschien an dem Abend ein zunächst unbekannter Mann, der die Teilnehmer des Seminars, Bürgerinnen und Bürger aus der Region, beleidigt und bedroht haben soll. Anschließend soll er mehrere Unbeteiligte im Gebäude mit Metallstangen angegriffen und verletzt haben.

Die Polizei wurde per Notruf von der Rettungsleitstelle des Landkreises alarmiert und traf wenig später im Kreishaus ein. Laut Angaben von Zeugen befanden sich die Beamten (25 und 41 Jahre) in einer bedrohlichen Situation, als der Angreifer mit zwei Metallstangen, die er wie Lanzen hielt, auf die Beamten losging. Es kam daraufhin zu einer Schussabgabe durch den 25-jährigen Polizeibeamten. Zeugenangaben zufolge habe der Beamte den Angreifer zuvor mehrfach aufgefordert, die Gegenstände hinzulegen. Der mutmaßliche Angreifer wurde durch den Schuss in den Oberkörper tödlich verletzt. Das Opfer wird am heutigen Nachmittag obduziert werden. Die Ermittlungen zur Rekonstruktion des Moments der Schussabgabe dauern an.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei handelt es sich bei dem Verstorbenen um einen 47-Jährigen aus dem Landkreis Cuxhaven, der derzeit ohne festen Wohnsitz ist. Er ist bereits mehrfach wegen Aggressionsdelikten polizeilich in Erscheinung getreten. Ob er am Mittwochabend aufgrund Alkoholkonsums in einer Ausnahmesituation handelte, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Diese werden laut Anweisung des Oldenburger Polizeipräsidenten Hans-Jürgen Thurau aus Gründen der größtmöglichen Objektivität von Polizeibeamten des entsprechenden Fachkommissariats aus Delmenhorst durchgeführt. Auch die spezialisierte Kriminaltechniker-Gruppe der Polizeidirektion Oldenburg wurde zur Spurensuche und -sicherung am Tatort hinzugezogen.

Hartmut Nitz, Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Stade, verschaffte sich noch am Abend einen persönlichen Überblick in Cuxhaven.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an

die Staatsanwaltschaft Stade, Herrn Hartmut Nitz, Tel.: 04141 / 107473

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Stade,
Leitender Oberstaatsanwalt Hartmut Nitz,
Tel.: 04141 / 107473

Original-Content von: Polizeiinspektion Cuxhaven, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Cuxhaven

Das könnte Sie auch interessieren: