Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg

FW-SL: Viele Gäste beim Festakt zum 125jährigen Jubiläum

Ein Blick in die volle Festhalle
Ein Blick in die volle Festhalle

Schleswig (ots) - Mit dem Einmarsch der Abordnungen der Jugendfeuerwehren aus dem Kreisgebiet begann der Festakt zum 125-jährigen Jubiläum des Kreisfeuerwehrverbandes Schleswig-Flensburg. Kreiswehrführer Mark Rücker konnte zahlreiche Gäste in der Kreisfeuerwehrfeuerwehrzentral in Schleswig begrüßen, unter ihnen Kreispräsident Ulrich Brüggemeier, Landrat Dr. Wolfgang Buschmann, MdL Petra Nicolaisen sowie Gerd Riemann vom Landesfeuerwehrverband, Kreiswehrführer aus dem gesamten Land und Amts- und Gemeindewehrführer aus dem eigenen Kreis. Durch den Abend führte souverän Lars Brodersen, der die Veranstaltung als Moderator etwas auflockerte. Landrat Dr. Buschmann überbrachte die herzlichen Glückwünsche des gesamten Kreises, sowie der Kreisverwaltung und dankte den ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden für den engagierten Einsatz in den letzten 125 Jahren. Buschmann überbrachte auch die Glückwünsche der neuen Landesregierung mit der Urkunde und der Glocke des Landes für das Jubiläum. In seiner Festrede ging Rücker auf die Feuerwehrgeschichte im Kreis ein. "125 Jahre Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg, das ist nicht nur ein zahlenmäßiges Jubiläum, das bedeutet über viele Jahrzehnte ernste und Verantwortungsbewusste Arbeit, Einsätze und stete Bereitschaft im Dienst für den Nächsten. Das bedeutet aber auch Jahrzehnte lange, gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den gewählten Vertretern und Verwaltungen zum Schute und Sicherung unserer Bürger", so Rücker. Petra Nicolaisen überbrachte ihre herzlichen Glückwünsche und auch die Grüße des alten und neuen Landtagspräsident Klaus Schlie. "Sie riskieren Ihr Leben um andere zu retten", so Nicolassen, und das sieht man immer wieder, gerade wenn man an den verunglückten Reisebus auf der Autobahn 9 in Bayern denkt. Gerd Riemann, der den erkrankten Landesbrandmeister Detlef Radkte vertrat überbrachte die herzlichen Grüße des gesamten Verbandes. "Wer 125 Jahre, im auf und ab der Deutschen Geschichte die Fahnen der Feuerwehr hochgehalten hat, der darf sicherlich von 125 erfolgreichen Jahren sprechen", so Riemann. Nachbar und gern gesehener Gast, Christian Albertsen, Kreiswehrführer aus dem Kreis Nordfriesland, ist froh das es alleine in den letzten 15 Jahren so gut mit der Zusammenarbeit funktioniert hat. Wir haben viel erreicht und das wird auch weiterhin so gut funktionieren. Herr Tietje von der Polizeidirektion Flensburg ist froh, das die Polizei und die Feuerwehren sich im Einsatz so gut ergänzen und zusammenarbeiten. Ehrenkreiswehrfüher Hans Heinrich Jacobsen konnte sich noch gut an das 100-jährige Jubiläum vor 25 Jahren in der Handewitter Wikinghalle erinnern. Damals sind 32 Feuerwehren mit ihren Fahnen und Standarten in die Halle eingezogen. "Heute trugen voller Stolz, die 35 Jugendfeuerwehren ihre Wimpel in die Halle, das ist ein gutes Zeichen für die Zukunft der Feuerwehren" so Jacobsen in seinem Grußwort. Am Ende bedankte sich Bernd Waschnick, stellv. Kreiswehrführer, bei allen Gästen und vor allem bei der Geschäftsstelle für die geleistete Arbeit, damit dieser Abend so wunderschön verlief und wünschte allen einen guten nach Hause weg nach dem Kameradschaftslied. Musikalisch wurde der Abend von einem gemischten Musikzug untermalt. Marek Discher hatte einen Zug aus den Musikzügen der Feuerwehr Bergehusen, Erfde und Groß Rheide/Dörpstedt zusammengestellt.

Rückfragen bitte an:

Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg
Tim-Oliver Böwes
Fachwart für soziale Medien und Internet
Telefon: 0172-2716737
E-Mail: florian.boewes@kfv-slfl.de
http://www.kfv-slfl.de

Original-Content von: Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Kreisfeuerwehrverband Schleswig-Flensburg

Das könnte Sie auch interessieren: