Polizeidirektion Hannover

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung - Blitzer fotografiert mutmaßlichen Autodieb

Gesuchter Autodieb
Gesuchter Autodieb

Hannover (ots) - Bislang unbekannte Diebe haben aus dem hannoverschen Stadtteil Isernhagen-Süd zwei hochwertige Mercedes im Gesamtwert von 150 000 Euro entwendet. Beim Verbringen eines Fahrzeugs ist ein Mittäter auf einer Autobahn in Brandenburg geblitzt worden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatten die Täter in der Nacht von Samstag, 18.08.2018, auf Sonntag, 19.08.2018, am Christian-Flemes-Weg sowie der Straße Am Rotdorn zugeschlagen und zwei Mercedes GLE 350D 4Matic gestohlen. Der Fahrer eines Fahrzeugs wurde noch in derselben Nacht gegen 04:00 Uhr auf der Bundesautobahn 10 in Brandenburg mit 79 km/h bei erlaubten 60 Stundenkilometern geblitzt. Wenige Tage nach der Tat konnte ein Wagen in Polen sichergestellt und zurück an seinen Eigentümer übergeben werden. Von den Dieben fehlt weiterhin jede Spur.

Mit der Veröffentlichung des Blitzerfotos erhoffen sich die Beamten der Ermittlungsgruppe Kfz der Polizei Hannover Hinweise zu dem Gesuchten.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Stadtteil Isernhagen-Süd gemacht haben, bzw. Hinweise zu dem mutmaßlichen Autodieb machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511 109-5555 beim Kriminaldauerdienst Hannover zu melden. /now, has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: