Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

29.07.2018 – 13:15

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Versuchter Fahrraddiebstahl in der Innenstadt

Hannover (ots)

Am Sonntagvormittag, 29.07.2018, gegen 11:30 Uhr, hat ein 28-Jähriger versucht, ein Fahrrad an der Schmiedestraße, Ecke Am Marstall, zu entwenden. Ein Zeuge ist anschließend von dem mutmaßlichen Dieb mit einem Messer verfolgt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 28-Jährige versucht, ein Fahrrad an der Schmiedestraße zu entwenden. Der Tatverdächtige ließ plötzlich vom Diebstahl ab, als er bemerkte, dass ihn ein 41-jähriger Zeuge bei der Tat beobachtete. Im weiteren Verlauf versuchte er mit einer Flasche in Richtung des Zeugen zu schlagen, dieser konnte sich mit einem Faustschlag zur Wehr setzen. Der mutmaßliche Fahrraddieb rannte nunmehr in Richtung Steintor, holte von dort ein Messer und verfolgte den 41-Jährigen durch die Innenstadt. Alarmierte Einsatzkräfte konnten den Zeugen wenig später am Kröpcke antreffen, als dieser den Angreifer kurzzeitig abgehängt hatte.

Nachdem die Beamten der Polizeiinspektion Mitte mit dem 41-Jährigen sprachen, kam plötzlich der 28-Jährige aus der Straße Große Packhofstraße und lief in Richtung der Einsatzkräfte. Da die Beamten nicht ausschließen konnten, dass der Angreifer noch ein Messer bei sich hatte, zog ein Polizeibeamter seine Dienstwaffe und forderte den Mann auf, sich auf den Boden zu legen. Dieser Aufforderung kam er nicht nach, konnte aber von weiteren Polizeibeamten von hinten zu Boden gebracht werden. Auf dem Boden liegend bedrohte der Festgenommene den Zeugen noch mit dem Tode.

Er wurde vorläufig festgenommen und kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen dauern derzeit an. /has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Philipp Hasse
Telefon: 0511 109-1042
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung