Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190221-3-K Personenfahndung nach schwerem Raub in Leverkusen-Steinbüchel

Köln (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Tatort sucht die Kriminalpolizei Köln nach einem ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

01.06.2018 – 15:06

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung und erneuter Zeugenaufruf! Wunstorf: Radfahrer nach Unfall in Lebensgefahr - 80-Jähriger verstirbt in Klinik

Hannover (ots)

Der bei einem Verkehrsunfall am 17.05.2018 an der Leinechaussee gestürzte und dabei lebensgefährlich verletzte Senior ist am 30.05.2018 in einer Klinik seinen Verletzungen erlegen.

Wie bereits berichtet, war der 81-Jährige gegen 18:50 Uhr mit seinem Bike auf dem für Fußgänger und Radfahrer freigegebenen Weg in Richtung des Ortsteils Bordenau unterwegs. Ein derzeit unbekannter Radler war in derselben Richtung gefahren und hatte den 81-Jährigen kurz hinter der Von-Dem-Bussche-Allee überholt, als dieser plötzlich aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts auf die Fahrbahn stürzte und sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Ein Rettungswagen brachte den Mann in eine Klinik, wo er am vergangenen Mittwoch an seinen Unfallverletzungen verstarb.

Der Verkehrsunfalldienst sucht weiterhin den überholenden Radfahrer, der sich zunächst noch an der Unfallstelle aufgehalten hatte. Er ist zirka 50 bis 55 Jahre alt, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß und hat kurzes, stoppeliges, braunes Haar. Er trug eine Brille und war mit einem roten Oberteil sowie einer kurzen, karierten Hose bekleidet. Unterwegs war er mit einem dunklen Herrenrad.

Die Beamten bitten den Mann sowie weitere Zeugen, sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Rufnummer 0511 109-1888 in Verbindung zu setzen. /now, zim

Unsere Ursprungsmeldung finden Sie hier: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/66841/3946744

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Mirco Nowak
Telefon: 0511 109-1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung