Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

03.12.2017 – 11:36

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Sahlkamp: Duo raubt 25-Jährigen aus - Die Polizei sucht Zeugen!

Hannover (ots)

Heute Morgen, gegen 07:30 Uhr, haben zwei Unbekannte einen 25 Jahre alten Mann am Stadtbahnendpunkt Alte Heide überfallen und sind mit Geld geflüchtet.

Nach bisherigen Ermittlungen war das Opfer in der Straßenbahn eingeschlafen und am Endpunkt wach geworden, als ihn zwei Unbekannte in ein Gespräch verwickelten und nach Verlassen der Bahn nach Kleingeld fragten. Der junge Mann zückte daraufhin sein Portemonnaie mit dem Vorhaben, dem Duo fünf Euro zu geben.

Während er nach dem Schein suchte, verspürte er einen Faustschlag ins Gesicht, durch den er zu Boden ging. Gleichzeitig wurde ihm die Geldbörse entrissen und die Täter flüchteten über die General-Wever-Straße vermutlich in Richtung der Straße Kugelfangtrift.

Der stark unter Alkoholeinfluss stehende 25-Jährige kehrte nach kurzer Verfolgung zum Endhaltepunkt zurück und bat den Stadtbahnfahrer, die Polizei zu alarmieren. Das Opfer erlitt leichte Verletzungen, die vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung versorgt wurden.

Einer der Täter ist von arabischem Erscheinungsbild und spricht akzentfrei deutsch. Er ist etwa 20 Jahre alt, schlank und hat dunkle kurze Haare. Er war mit einer beigen Jacke mit fellbesetzter Kapuze bekleidet. Zu seinem Komplizen konnte das Opfer keine Angaben machen.

Wer Hinweise geben kann, setzt sich bitte mit der Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511 109-2717 in Verbindung. /mi, zim

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover