Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

20.09.2017 – 11:56

Polizeidirektion Hannover

POL-H: 64-Jähriger ausgeraubt - Wer kann Hinweise geben?

Hannover (ots)

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Überfall am Dienstagabend, 19.09.2017, gegen 21:00 Uhr, an der Odeonstraße (Mitte). Der Täter hat sein Opfer unter einem Vorwand angesprochen, es mit Schlägen traktiert, ausgeraubt und ist anschließend mit der Beute geflüchtet.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 64 Jahre alte Mann gestern Abend auf der Kurt-Schumacher-Straße in Richtung Hauptbahnhof unterwegs gewesen. In Höhe eines Penny-Marktes wurde er dann von dem Täter angesprochen und gefragt, ob er einen 100 Euro Schein wechseln könne. Nachdem das Opfer ihm daraufhin zwei 50 Euro Scheine übergeben hatte, machte der Unbekannte keine Anstalten ihm den Hunderter auszuhändigen. Im weiteren Verlauf bot der Täter dem 64-Jährigen, der seinen Weg in Richtung Hauptbahnhof fortsetzte, Drogen sowie Handys an und ließ nicht locker. An der Odeonstraße stieß ihn der Verfolger schließlich in einen Hofzugang, ging mit Faustschlägen auf den Mann los, würgte ihn, als er bereits am Boden lag, und quittierte dessen zur Wehr setzen mit einem Biss in seine Hand. Schlussendlich flüchtete der Täter mit Geld und einem Smartphone. Das Opfer zog sich leichte Verletzungen zu.

Der Angreifer ist zirka 25 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß, schlank, spricht deutsch mit Akzent, hat kurze schwarze Haare und einen gepflegten, gestutzten Vollbart. Beim Überfall trug er eine helle, dünnere Strickjacke und vermutlich eine Jeans.

Die Polizei bittet Zeugen, die hierzu Hinweise geben können, sich mit der Polizeiinspektion Mitte unter der Rufnummer 0511 109-2820 in Verbindung zu setzen. /st, has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung