PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Hannover mehr verpassen.

06.04.2017 – 11:26

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Festnahme von drei mutmaßlichen Pkw-Aufbrechern

Hannover (ots)

Polizeibeamte haben gestern Morgen, 05.04.2017, gegen 02:30 Uhr, einen 32-Jährigen im Hannoverschen Stadtteil List und einige Stunden später zwei vermeintliche Komplizen an der Hackethalstraße (Brink-Hafen) festgenommen. Alle drei stehen im Verdacht, zuvor ein Auto an der Karl-Rüter-Straße (List) aufgebrochen und daraus ein Navigationsgerät entwendet zu haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand verständigte ein 34 Jahre alter Anwohner der Karl-Rüter-Straße gegen 01:40 Uhr die Polizei, nachdem er verdächtige Geräusche aus einem Carport eines Nachbargrundstücks gehört und dabei einen Mann an einem dort abgestellten VW Passat gesehen hatte.

Vor dem Eintreffen der Beamten war der Verdächtige bereits vom Tatort geflüchtet, konnte aber aufgrund der Personenbeschreibung des Zeugen wenig später in der nahegelegenen Grethe-Jürgens-Straße, unter einem Wohnmobilanhänger liegend, festgenommen werden. Bei ihm fanden die Ermittler Aufbruchswerkzeug und stellten es sicher.

Eine Überprüfung des unter dem Carport abgestellten Passats ergab, dass dieser offenbar aufgebrochen und anschließend aus der Mittelkonsole das fest eingebaute Navigationsgerät ausgebaut worden war.

In einer ersten Befragung gab der 32-Jährige den Hinweis auf seine zwei Komplizen (31 und 44 Jahre alt) sowie auf einen in Langenhagen, in der Nähe der Vahrenwalder Straße, abgestellten Skoda Octavia mit ausländischem Kennzeichen. Polizeibeamte stellten das besagte Fahrzeug im Laufe des Vormittags fest und konnten daher die beiden mutmaßlichen Mittäter gegen 09:30 Uhr an der Hackethalstraße vorläufig festnehmen, als diese zu dem Pkw zurückkehrten.

Der 32-Jährige wird sich demnächst wegen des Verdachts des schweren Diebstahls verantworten müssen, er wird heute auf Antrag der Staatsanwaltschaft (StA) Hannover einem Haftrichter vorgeführt. Gegen seine vermeintlichen Komplizen ließ sich kein dringender Tatverdacht erhärten, sodass beide in Abstimmung mit der StA entlassen wurden.

Das aus dem VW demontierte Navigationsgerät konnte in der Nähe des Passats aufgefunden und sichergestellt werden. /now, zim, has

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Pressestelle
Sören Zimbal
Telefon: 0511 109-1044
Fax: 0511 109-1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-h.polizei-nds.de/startseite/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover