Polizeidirektion Hannover

POL-H: Bundesautobahn (BAB) 2: Ein Schwerverletzter bei Auffahrunfall

Hannover (ots) - Bei einem Auffahrunfall zwischen zwei Sattelzügen hat sich heute Morgen gegen 08:45 Uhr auf der BAB 2 zwischen den Anschlussstellen Hämelerwald und Lehrte Ost ein 44 Jahre alter LKW-Fahrer schwere Verletzungen zugezogen.

Nach bisherigen Ermittlungen war der 44-Jährige mit seinem Sattelzug auf dem rechten Fahrstreifen der BAB 2 in Richtung Dortmund unterwegs gewesen. Etwa zwei Kilometer hinter der Anschlussstelle Hämelerwald übersah er offenbar ein Stauende und fuhr auf einen bereits stehenden Sattelzug eines 52-Jährigen aus Weißrussland auf. Der 44-Jährige kam mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen in einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in eine Klinik. Seine 39 Jahre alte Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen und wurde ambulant vor Ort behandelt. Der 52-Jährige wurde ebenfalls leicht verletzt. Auch ihn transportierte ein Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf etwa 120 000 Euro. Nach einer kurzen Vollsperrung wurde der Verkehr bis etwa 14:00 Uhr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Verkehr staute sich teilweise auf einer Länge von zirka neun Kilometern./ schie, st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Thorsten Schiewe
Telefon: 0511 -109 -1041
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: