Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

23.04.2014 – 18:33

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Sicherheit im Radverkehr - Polizei verteilt "Gelbe Karten"

Hannover (ots)

Bei einem Präventionseinsatz zur Erhöhung der Verkehrssicherheit haben heute Nachmittag Beamte der Polizeidirektion Hannover das Verhalten von Auto- und Radfahrern unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Es wurden bis etwa 17:30 Uhr zirka 550 "Gelbe Karten" an die Betroffenen ausgeteilt.

Im vergangenen Jahr sind in der Region Hannover 2064 Radfahrer an Unfällen im Straßenverkehr beteiligt gewesen. Dabei wurden 1594 Radler verletzt und sieben verstarben. Da bei diesen Verkehrsunfällen nicht nur Radfahrer, sondern gleichwohl auch Autofahrer für die Unfallursachen verantwortlich waren (Übersehen von Radfahrern, zu späte Wahrnehmung, zu schnelles Abbiegen etc.) führt die Polizei Hannover heute erneut die Präventionsaktion "Gelbe Karte" durch.

Polizeibeamte haben ab etwa 13:00 Uhr rund um den Aegidientorplatz, in der Fußgängerzone am Kröpcke, im Bereich der Limmerstraße, an der Fössestraße sowie in der Marktstraße in Laatzen das Verhalten von Radlern und Autofahrern überprüft. Nach festgestellten Verstößen haben sie bis zirka 17:30 Uhr etwa 550 Fahrradfahrer auf ihre Fehler angesprochen und ihnen symbolisch die "Gelbe Karte" gezeigt und übergeben.

In den Gesprächen mit den Betroffenen klärten die Beamten über Gefahrenpunkte auf, gaben Sicherheitstipps und wirkten somit vor allem präventiv auf die Bereitschaft zur Rücksichtnahme und dem Erkennen von Eigenverantwortung der Beteiligten ein.

Unter anderem fuhren 141 Radler auf Gehwegen, 282 benutzten zwar den Radweg aber auf der falschen Seite. 30 Biker erhielten eine mündliche Verwarnung, weil sie beim Fahren Kopfhörer trugen. In der Fußgängerzone hielten die Beamten 36 Radler an.

29 Kontrollierte mussten ein Verwarngeld in Höhe von 25 Euro bezahlen - sie wurden von den Beamten beim Telefonieren während der Fahrt erwischt.

Aber auch zehn Autofahrer verhielten sich nicht den Regeln entsprechend. Alle übersahen beim Abbiegen Radfahrer. Zu einer Gefahrensituation kam es dadurch jedoch zum Glück nicht. Insgesamt zeigten sich nahezu alle Kontrollierten sehr einsichtig und empfanden die Aktion als äußerst positiv. Die Polizeidirektion Hannover wird auch zukünftig weitere Kontrollmaßnahmen durchführen, um die Verkehrssicherheit zu verbessern.

Gerade im Hinblick auf den nun zunehmenden Radverkehr in den warmen Monaten rät der Verkehrssicherheitsberater der Polizeidirektion Hannover, Peter Trinks, den

   Radfahrern:
   - Tragen Sie einen Schutzhelm
   - Sorgen Sie dafür, dass Ihr Rad in einem technisch einwandfreien 
     Zustand ist und sicherheitsrelevante Teile (Bremsen und Licht) 
     funktionieren
   - Erhöhen Sie Ihre Erkennbarkeit durch Sicherheitsbekleidung 
     (reflektierende Kleidungsteile)
   - Nehmen Sie Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer und rechnen 
     Sie mit dem Fehlverhalten Anderer 

sowie den

   Autofahrern:
   - Achten Sie beim Abbiegen auf Radfahrer, die parallel fahren oder
     entgegenkommen
   - Vermeiden Sie durch einen zusätzlichen Blick nach rechts (toter 
     Winkel) eine Kollision
   - Schauen Sie sich vor Öffnen der Fahrzeugtür nach hinten um
   - Nehmen Sie Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer und rechnen 
     Sie mit dem Fehlverhalten Anderer /pu 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: andre.puiu@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung