Polizeidirektion Hannover

POL-H: Vahrenwald: 44-Jähriger durch Stichverletzung schwer verletzt

Hannover (ots) - Gestern, gegen 13:30 Uhr, ist es vor einer Gaststätte an der Vahrenwalder Straße zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen einem 44 Jahre alten Mann und einem 35-Jährigen gekommen, in deren Verlauf der 44-Jährige schwere Verletzungen erlitten hat. Die Beamten haben den Tatverdächtigen am Tatort festgenommen. Er wird heute einem Richter vorgeführt.

Bisherigen Ermittlungen hatte sich der 35-Jährige zunächst in der Lokalität aufgehalten und war mit einem - derzeit unbekanntem - Gast in Streit geraten. Als der 35-Jährige die Gaststätte verlassen hatte, folgte ihm der 44-Jährige, der den vorangegangenen Streit Zeugenaussagen zufolge schlichten wollte, nach draußen. Bei einer nun folgenden tätlichen Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern erlitt das Opfer eine Stichverletzung im Bereich des Oberkörpers. Ein Rettungswagen brachte ihn mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus, in dem er notoperiert wurde - sein Zustand ist derzeit stabil. Die alarmierten Beamten nahmen den Tatverdächtigen noch am Tatort fest. Er macht keine Angaben zur Sache und wird heute einem Haftrichter vorgeführt. Die Beamten ermitteln gegen den 35-jährigen Tatverdächtigen nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Er soll heute einem Richter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauern an. /mi

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Jenny Mitschke
Telefon: 0511 109-1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: