Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Trickdiebe in Vahrenwald und Langenhagen

Hannover (ots) - Am vergangenen Donnerstag (13.03.2014), gegen 16:00 Uhr, haben sich zwei falsche Polizeibeamte Zugang zu der Wohnung einer 91-Jährigen an der Raiffeisenstraße verschafft. Am Freitagvormittag, gegen 10:30 Uhr, ist ein falscher Handwerker in die Wohnung einer 86 Jahre alten Dame an der Gutenbergstraße gelangt. Die Täter sind mit Schmuck und Geld geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen.

Vahrenwald: Nach ersten Erkenntnissen hatte die 91-Jährige am Donnerstagnachmittag zunächst einen Anruf erhalten, bei dem sich ihr Gesprächspartner als Polizeibeamter ausgegeben hatte. Noch während des Telefonates erschienen zwei "Kollegen" - eine Frau und ein Mann - des Anrufers, welche die Seniorin in ihre Wohnung ließ. Sie öffnete auf Geheiß der falschen Beamten ihren Tresor, in dem diese Spuren suchen wollten. Danach begab sie sich mit der "Beamtin" in einen anderen Raum. Kurz nachdem die vermeintlichen Polizisten ihre Wohnung verlassen hatten, bemerkte die Rentnerin das Fehlen von Schmuck aus ihrem Tresor.

Der falsche Polizist ist etwa 60 Jahre alt, zirka 1,70 Meter groß, dicklich, hat helle Haare und trug helle Kleidung. Seine Komplizin ist etwa 35 Jahre alt, zirka 1,65 Meter groß, schlank und trug ein blaues Kleid.

Freitagvormittag klingelte ein Unbekannter an der Wohnungstür der 86-jährigen Langenhagenerin. Gegenüber der Seniorin stellte er sich als Heizungsmonteur vor und betrat mit ihr die Wohnung.

Während der vermeintliche Handwerker die Heizkörper prüfte, musste die Seniorin in der Küche den Wasserhahn bedienen. Kurz darauf klingelte ein weiterer Unbekannter in ähnlicher Bekleidung und zitierte seinen "Kollegen" aus der Wohnung. Wenig später bemerkte die 86-Jährige, dass eine Kassette mit Geld und einem Sparbuch, sowie diversem Schmuck fehlte.

Die alarmierten Beamten fanden die Geldkassette im Rahmen der Fahndung im Nahbereich der Wohnung auf - das Geld fehlte.

Das Duo ist etwa 25 bis 30 Jahre alt, zirka 1,75 Meter groß, von südländischer Erscheinung und trug graue Monteuranzüge. Der Haupttäter hat einen Dreitagebart, ist schlank und spricht akzentfrei deutsch. Sein Komplize ist etwas fülliger und spricht deutsch mit Akzent.

Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. /pu, gl

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: andre.puiu@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: