Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung! Langenhagen: Brand in Psychiatrie - Ein Leichtverletzter - Tatverdächtiger ermittelt

Hannover (ots) - Sonntagmorgen, gegen 00:30 Uhr, ist in der Psychiatrie einer Klinik an der Straße Rohdehof zu einem Brand gekommen. Eine Person hat dabei eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Verursachung aus und hat einen Tatverdächtigen ermittlet.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte ein 37-jähriger Mitarbeiter, gegen 00:35 Uhr, den Brand in einem Aufenthaltsraum der Psychiatrie bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. (wir haben berichtet) Heute haben Brandermittler den Raum untersucht. Im Rahmen der Ermittlungen geriet ein 26-jähriger Patient in den Fokus der Beamten, er wird verdächtigt, den Brand vorsätzlich gelegt zu haben. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2 000 Euro. /pu, schie

Ursprungsmeldung: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2632814/pol-h-langenhagen-brand-in-psychiatrie-ein-leichtverletzter

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Andre Puiu
Telefon: 0511 109-1043
E-Mail: andre.puiu@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: