Polizeidirektion Hannover

POL-H: Schwer verletzter Rennradfahrer

Hannover (ots) - Heute, gegen 17:00 Uhr, ist ein 66-Jähriger mit seinem Rennrad bei einem Abbiegemanöver auf einem Radweg an der Bahnhofstraße (Großburgwedel) gestürzt. Der 66-Jährige hat sich schwere Verletzungen zugezogen und musste notoperiert werden.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Senior mit seinem Rennrad auf dem für beide Richtungen freigegebenen Radweg aus Richtung Fuhrberg kommend in Richtung Großburgwedel unterwegs gewesen. In einem Kreisel am Bahnhof (vom Radweg umführt) kam dem 66-Jährigen eine Radlerin entgegen. Offensichtlich um seine zügige Fahrt fortsetzen zu können, verließ er daraufhin den Radweg nach rechts fuhr noch einige Meter im Grünbereich weiter und stürzte dann in einen Graben mit Wasser. Der Mann zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu und kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik, wo er sofort operiert wurde. /st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: