Polizeidirektion Hannover

POL-H: "Horizonte" - Polizeidirektion (PD) Hannover geht mit elf namhaften Partnerunternehmen
-organisationen einen neuen und innovativen Weg beim Thema Frauenförderung!

Hannover (ots) - Im Rahmen eines neu aufgestellten Personalentwicklungskonzepts hat sich die PD Hannover dem Thema Frauenförderung für die mittlere und gehobene Managementebene gewidmet. Bereits seit mehreren Jahren betreibt die Behörde sehr intensive Gleichstellungspolitik und ist dabei auf der unteren Führungsebene durchaus erfolgreich. Um auch den Frauenanteil in den höheren Managementebenen deutlich zu erhöhen, wurde "Horizonte" entwickelt. Mit elf namhaften Partnerunternehmen / -organisationen aus Hannover und dem Umland will man sich dem gemeinsamen Ziel - mehr Frauen in Spitzenfunktionen zu beschäftigen - mit Hilfe eines Cross - Mentoringprogrammes nähern.

Was ist neu? Mentoringprogramme gibt es schon zahlreiche und auch die PD Hannover hat sich schon an vielen Durchläufen der Landespolizei beteiligt. Erstmals gibt es nun ein Cross-Mentoringprogamm für die mittlere und gehobene Managementebene. Als Arbeitsgrundlage diente eine Verbundstudie der Universitäten Leipzig und Hamburg aus dem Jahr 2011 mit der Überschrift: "Aufstiegskompetenz von Frauen - Entwicklungspotentiale und Hindernisse". Die wesentliche Erkenntnis: Für Frauen in Spitzenämtern ist vor allem mikropolitisches Handeln erforderlich, Personalführungskompetenzen werden als gegeben vorausgesetzt. Die teilnehmenden Frauen haben alle bereits mehrjährige Erfahrungen in der Führung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Inhaltlich geht es dabei vor allem um die sozialen Kompetenzen für Spitzenämter, strategisches und analytisches Denken, Umgang mit Macht und Verhandlungsführung; kurz gesagt: Mikropolitik in Unternehmen und Verwaltungen. Mentee und Mentor/in kommen immer aus unterschiedlichen Arbeitsbereichen und Organisationen. So wird am deutlichsten sichtbar, dass auch sehr unterschiedliche Organisationen im Kern gleich "ticken". Und: Mentee und Mentor/in erweitern den eigenen Horizont.

Was ist bisher geschehen? Auf Basis der Vorschläge einer Arbeitsgruppe der PD Hannover wurde eine Broschüre entwickelt, um externe Kooperationspartner aus der Region für das Programm zu interessieren. Offensichtlich waren die vorgestellten Inhalte so überzeugend, dass sich elf Unternehmen und Organisationen für eine Teilnahme entschieden haben.

Mit der heutigen Auftaktveranstaltung für "Horizonte" fällt der offizielle Startschuss für den ersten Programmdurchlauf. Im Vorfeld wurden 14 "Tandems" aus den Mentees und Mentor/innen der unterschiedlichen Organisationen und Unternehmen zusammengestellt. In den nächsten 14 Monaten werden die Mentees in einem umfangreichen Programm auf zu erwartende Managementaufgaben vorbereitet. Die Form des Cross-Mentoring ermöglicht dabei den Blick über den Tellerrand. Als Transferaufgabe sollen sie ihren eigenen Verantwortungsbereich analysieren und strategisch ausrichten.

Was passiert als Nächstes? Auf Basis des computergestützten Kompetenzmessverfahrens DNLA (Discovery of Natural Latent Abilities) erhalten die Mentees ein Gutachten über ihre überfachlichen beruflichen Kompetenzen und Erfolgspotentiale. Dieses wird ihnen in einem gemeinsamen Feedbackgespräch mit ihrem Mentor / ihrer Mentorin erläutert und dient als Basis für die Zusammenarbeit in dem jeweiligen "Tandem". An zehn Fortbildungstagen werden die teilnehmenden Frauen darüber hinaus in der Gruppe auf ihre Aufgaben vorbereitet. Auch speziell abgestimmte Coachingtermine sind in der Folge vorgesehen. / hol, schie

Partnerunternehmen und -organisationen in alphabetischer Reihenfolge: (beteiligt mit: Anzahl Mentees/Anzahl Mentor/-innen)

Annastift Leben und Lernen gGmbH (1/0), AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen (0/1), Fujitsu Technology Solutions GmbH (0/1), Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnik Niedersachsen (1/0), Landeshauptstadt Hannover (0/1), Landkreis Peine (3/2), Medizinische Hochschule Hannover (0/1), Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr (0/1), Nord/LB (4/2), Region Hannover (0/1), Sparkasse Hannover (2/0)

(Die Polizeidirektion Hannover ist mit drei Mentees und vier Mentoren in dem Programm vertreten)

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Petra Holzhausen
Telefon: +49 0511 109-1004
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: