Polizeidirektion Hannover

POL-H: Nachtragsmeldung Kleefeld: Brand in Mehrfamilienhaus - Tatverdächtiger geständig

Hannover (ots) - Ein 75-Jähriger hat gestern im Rahmen seiner Vernehmung eingeräumt, für den Kellerbrand am 08.04.2013 in einem Mehrfamilienhaus an der Stenhusenstraße verantwortlich zu sein.

Der Tatverdächtige war aufgrund einer Zeugenaussage in Verbindung mit sich daran anschließenden Überprüfungen in den Fokus der Ermittler geraten. Am Dienstag räumte der 75 Jahre alte Mann in seiner Vernehmung die Tat sofort ein. Der Beschuldigte, der nicht in dem Brand betroffenen Mehrfamilienhaus wohnt, ist bereits wegen mehrerer Sachbeschädigungen durch Feuer zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Nach den polizeilichen Maßnahmen konnte er in Absprache mit der Staatsanwaltschaft wieder nach Hause gehen. Gegen ihn wird nun wegen versuchter schwerer Brandstiftung ermittelt.

Zurück zum Montag, 08.04.2013: Ein Hausbewohner hatte an jenem Montag Brandgeruch im Treppenhaus wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert. Brandausbruchsort war ein Kellerverschlag gewesen, indem sich ein Fahrradanhänger, Papier sowie die Hauptstromleitung befanden (wir haben berichtet). /st, hil

Unsere Meldung v. 09.04.2013 finden Sie unter: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2447266/pol-h-zeugenaufruf-kleefeld-brand-im-keller-eines-mehrfamilienhauses

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109 - 1045
Fax: 0511 - 109 - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: