Polizeidirektion Hannover

POL-H: Großkontrollen: Polizei ahndet Verstöße gegen Gurt- und Helmtragepflicht

Hannover (ots) - Im Rahmen einer europäischen Kontrollwoche vom 11. bis 17. März hat die Polizei in Niedersachsen Verkehrsteilnehmer hinsichtlich der Pflicht zum Anlegen von Sicherheitsgurten, der Verwendung von Kinderrückhaltesystemen sowie der Helmtragepflicht überprüft. Es ist zu zahlreichen Verstößen gekommen.

Durch das Nichtanlegen des Gurtes oder die unzureichende Sicherung von Kindern in Autos kann es im Falle von Unfällen zu schweren Personenschäden kommen. Die Anschnallquoten erwachsener PKW-Insassen und bei Kindern in speziellen Kinderrückhaltesystemen liegen auf Autobahnen und Straße außerorts bei nahezu 99 Prozent. Innerorts ist diese Quote jedoch - insbesondere was die Benutzung von Kindersitzen angeht, deutlich geringer. Nachholbedarf besteht auch bei Fahrern von LKW. Hier ist die Anschnallquote in den letzten Jahren zwar etwas angestiegen, liegt aber mit durchschnittlich 85 Prozent noch deutlich hinter der Quote der PKW-Fahrer zurück. Unstrittig ist, dass durch vorschriftsmäßige Insassensicherung die Folgen von Verletzungen bei Unfällen reduziert werden. Die Polizei hat vor diesem Hintergrund in der letzten Woche bundesweit zahlreiche Kontrollen durchgeführt. Niedersachsenweit ahndeten 1 800 Beamte (Region Hannover 155) 3 833 Ordnungswidrigkeiten (Region Hannover 555) an über 1 000 Kontrollorten (Region Hannover 43). 2 989 mal (Region Hannover 245) hatten sich die Fahrzeuginsassen nicht angeschnallt, in 258 Fällen (Region Hannover sechs) waren die mitfahrenden Kinder nicht ordnungsgemäß gesichert und 24 mal (Region Hannover null) fuhren Kradfahrer oder ihr Sozius ohne den vorgeschriebenen Helm. 562 Fahrer (Region Hannover 143) nutzten ein Handy während der Fahrt. Die Polizei wird auch weiterhin solche Kontrollen durchführen, um die Verkehrssicherheit nachhaltig zu erhöhen und die Unfallzahlen zu senken. / tr, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: