Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

28.05.2012 – 10:48

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Unfallflucht: Die Polizei sucht Zeugen!

Hannover (ots)

Samstag um 13:20 Uhr ist es auf der Bundesautobahn (BAB) 37 in Höhe des Kreuzes Kirchhorst (Isernhagen) zu einer Unfallflucht gekommen, bei der eine 48-jährige Minifahrerin leicht verletzt worden ist. Die Polizei sucht Unfallzeugen.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war die 48-Jährige auf dem Hauptfahrstreifen in Richtung Süden unterwegs gewesen, als eine noch nicht identifizierte Fahrerin den Einfädelungsstreifen befuhr. Beim Einfädeln missachtete die Unbekannte die Vorfahrt der Minifahrerin, die noch versuchte, auf den Überholfahrstreifen zu wechseln, auf dem sich jedoch andere Verkehrsteilnehmer befanden, und dabei ins Schleudern geriet. Anschließend kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte mit ihrem Mini unter der Leitplanke hindurch sowie die Böschung hinab und kam dort zum Liegen. Die Verursacherin entfernte sich vom Unfallort. Ein Rettungswagen brachte die leicht verletzte Frau in eine Klinik. Während der Räumungsarbeiten kam es zu keinen nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen. Bei dem Fahrzeug der unbekannten Frau - sie soll mittleren Alters sein, kurze dunkle Haare haben und trug wahrscheinlich eine weiße Bluse - handelt es sich vermutlich um einen PKW-Ford Mondeo älteren Baujahrs in der Farbe "weinrot". Das Kennzeichen könnte mit "BS" oder "GS" begonnen haben. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, setzten sich bitte mit der Autobahnpolizei Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-8930 in Verbindung./ tr, fey

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung