Polizeidirektion Hannover

POL-H: Raub in Bäckerei: Polizei nimmt 31-Jährigen fest - Tatverdächtiger gesteht zwei weitere Überfälle -

Hannover (ots) - Die Polizei in Wunstorf hat gestern Abend gegen 19:10 Uhr einen 31 Jahre alten Mann festgenommen, der im Verdacht steht, zuvor eine Kassenlade aus einem Bäckergeschäft an der Hannoverschen Straße (Wunstorf) geraubt zu haben. In seiner Vernehmung gestand der Mann zwei weitere Überfälle in Wunstorf. Demnach hatte er am 21.04.2012 eine Videothek an der Kolenfelder Straße sowie am 13.04.2012 ein Friseurgeschäft an der Hindenburgstraße überfallen.

Der 31-Jährige hatte das Bäckereigeschäft - es befindet sich im Gebäude eines Lebensmittelmarktes - gestern gegen 19:00 Uhr betreten und die 33-jährige Verkäuferin sofort aufgefordert, die Kassenlade zu öffnen - zu diesem Zeitpunkt befanden sich noch zwei 28 und 36 Jahre alte Kunden in der Nähe. Als die Angestellte sich weigerte, trat der mutmaßliche Räuber hinter den Tresen, schubste die Frau beiseite, riss das Kassengehäuse von der Ablage und floh mit seiner Beute aus dem Geschäft. Die beiden Zeugen nahmen daraufhin sofort zu Fuß dessen Verfolgung auf. Auf der Hochstraße zum zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) stellten sie den Flüchtenden, der sofort mit seiner Beute auf die Verfolger einschlug. Dem 36-Jährigen gelang es nun, dem Tatverdächtigen die Kassenlade zu entreißen, der jetzt abermals zu Fuß flüchtete und von dem 28-Jährigen verfolgt wurde. Unmittelbar vor dem Bahnhofstunnel wurde der mutmaßliche Räuber dann von mittlerweile alarmierten Polizisten gestellt und vorläufig festgenommen. In seiner Vernehmung gab der 31-Jährige die Tat zu. Zudem räumte er ein, zwei weitere Überfälle in Wunstorf begangen zu haben. Demnach ist der Mann sowohl für einen Raub auf ein Friseurgeschäft an der Hindenburgstraße am 13.04.2012 sowie einen weiteren Raub auf eine Videothek am 22.04.2012 an der Kolenfelder Straße verantwortlich. Bei beiden Taten hatte er Angestellte verbal bedroht und war mit Geld geflüchtet (wir haben über beide Fälle berichtet). Der Festgenommene ist der Polizei als Drogenkonsument bekannt und bereits umfangreich wegen Eigentumsdelikten - unter anderem auch wegen Raubes - in Erscheinung getreten. Er befand sich zum Zeitpunkt der Taten auf Ausgang aus dem sogenannten Maßregelvollzug der forensischen Abteilung im Krankenhaus Wunstorf. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen brachten die Polizisten den Festgenommenen in die Klinik zurück. Der Mann ist jetzt in einem geschlossenen Bereich untergebracht und muss sich wegen Raubes in drei Fällen verantworten./ schie, fey

Hier die Links zu unseren Presseinformationen der Taten vom 13. und 21.04.2012: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2238847/pol-h-zeugenaufruf-unbekannter-ueberfaellt-videothek

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/66841/2234191/pol-h-zeugenaufruf-unbekannter-beraubt-friseurgeschaeft

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Holger Hilgenberg
Telefon: 0511 109 1042
Fax: 0511 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: