Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Stadtbahnunfall: Junge Frau schwebt in Lebensgefahr

Hannover (ots) - Eine 27-Jährige ist heute gegen 18:00 Uhr an der Stadtbahnhaltestelle "Klingerstraße" (Groß-Buchholz) vor eine einfahrende Stadtbahn gelaufen und eingeklemmt worden. Dabei hat sie sich lebensgefährliche Verletzungen zugezogen.

Die 27 Jahre alte Frau war gerade mit der Linie neun an der Haltestelle Klingerstraße angekommen und ausgestiegen. Zeugen beobachteten, wie sie die Gleise in Richtung Grethe-Jürgens-Straße überquerte, ohne dabei auf eine einfahrende Stadtbahn der Linie drei, die in Richtung Altwarmbüchen fuhr, zu achten. Der 48-jährige Stadtbahnführer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Mit der rechten Frontpartie stieß die Bahn mit der Frau zusammen und schleuderte sie rechtsseitig gegen ein Metallgitter. Die von den Zeugen alarmierte Feuerwehr befreite die zwischen Bahn und Gitter eingeklemmte Frau. Ein Notarzt reanimierte die Schwerverletzte noch am Unfallort. Ein Rettungswagen brachte sie in eine Klinik - es besteht Lebensgefahr. Die Podbielskistraße war kurzfristig voll gesperrt und dann in beide Richtungen einspurig befahrbar. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen. Der Stadtbahnverkehr war für zirka eine Stunde lahm gelegt. Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung zu setzen. / tr

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: