Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

07.12.2011 – 15:45

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Mordfall Annika B.: Polizei sucht nach Tatwaffe

Hannover (ots)

Ermittler der "Moko Annika" haben heute Vormittag zusammen mit Beamten der Bereitschaftspolizei nach der Tatwaffe und anderen Spuren in dem Mordfall gesucht. Die gut einstündige Absuche eines Bahndammes an der Celler Straße, der am Fluchtweg des Täters gelegen haben dürfte, ist allerdings vergeblich geblieben. Die Mordkommission geht inzwischen mehr als 300 Hinweisen nach, die aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung mit einer Phantomskizze eingegangen sind. Ein großer Teil der Hinweise ist von Facebook-Nutzern gekommen - sie werden jetzt sorgfältig abgearbeitet. Die Facebook-Fahndung wird jetzt wieder auf das Umfeld des Mordopfers und auf die Beantwortung wichtiger Fragen konzentriert. Zum Beispiel:

   - Möglicherweise hat Annika B. ihren Mörder gekannt, vielleicht 
     auch erst seit kurzem. Wer weiß also, mit wem Annika B. zuletzt 
     Kontakt hatte?
   - Wer weiß, wo sich die junge Frau am 1. Advent, in den Stunden 
     vor der Tat, aufgehalten hat und mit wem sie zusammen war?
   - Gibt es im Umfeld von Annika B., möglicherweise auch im 
     erweiterten Umfeld, seit dem 27. November auffällige 
     Veränderungen? Sagt zum Beispiel ein Bekannter der Getöteten 
     Verabredungen ab? Verhält sich jemand besonders nervös oder 
     wirkt verunsichert? 

Zur Erinnerung: Die 20-jährige Studentin Annika B. ist am 27. November gegen 19.15 Uhr von einem Unbekannten in der Kohlrauschstraße in Hannovers Innenstadt erstochen worden. Hinweise nimmt die Mordkommission unter der Telefonnummer 0511 109-5555 entgegen. / sw, ste

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung