Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MG: Tödlicher Verkehrsunfall in Lürrip

Mönchengladbach (ots) - Ein 39-jähriger Mann befuhr mit seinem PKW am Dienstagabend, gegen 23.35 Uhr, die ...

POL-LIP: Blomberg. Dealer festgenommen.

Lippe (ots) - Am vergangenen Donnerstag, gegen 17:15 Uhr, wollten Zivilkräfte der Polizei einen 20-Jährigen ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

25.04.2011 – 11:37

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Geschädigten-/ Zeugenaufruf Betrunkener beschädigt mindestens 16 Fahrzeuge

Hannover (ots)

Die Polizei aus der Nordstadt hat am Samstagmorgen gegen 05:30 Uhr an der Straße Schmedesweg (Hainholz) einen 29-Jährigen festgenommen, der in Verdacht steht, an diversen geparkten Autos Spiegel abgetreten, Scheibenwischer abgebrochen und ein Motorrad umgestoßen zu haben.

Ein 39 Jahre alter Zeuge hatte den Betrunkenen dabei beobachtet, wie er verschiedene Fahrzeuge beschädigte und die Polizei alarmiert. Die Beamten konnten den mutmaßlichen Täter noch in der Nähe festnehmen. Der 29-Jährige hatte an mindestens 15 Auto (BMW, Daimler Benz, Fiat, Ford, Nissan, Suzuki, VW, etc.) am Schmedesweg unter anderem die Spiegel abgetreten, Scheibenwischer und Embleme abgebrochen und Motorhauben zerbeult. Darüber hinaus hat er noch ein Motorrad umgekippt. Der dadurch entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Der junge Mann war stark alkoholisiert (2,08 Promille), aggressiv und beleidigte die Ermittler. Zur Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde er zur Wache des Polizeikommissariates Nordstadt gebracht. Der 29 Jahre alte Mann ist polizeilich noch nicht in Erscheinung getreten. Nach seiner Ausnüchterung setzte die Polizei ihn wieder auf freien Fuß. Gegen ihn wird wegen Sachbeschädigung und Beleidigung ermittelt. Das Polizeikommissariat Nordstadt bittet weitere potentielle Geschädigte oder Zeugen, die die Tat beobachtet haben, sich unter der Telefonnummer 0511 109-3117 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. /tr, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Tanja Rißland
Telefon: +49 511 109-1043
E-Mail: Tanja.Riszland@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung