Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Hannover mehr verpassen.

16.03.2010 – 12:55

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Mountainbiker flüchtet nach schwerem Unfall

    Hannover (ots)

Gestern Nachmittag, gegen 14:00 Uhr, ist ein 78-jähriger Fußgänger von einem unbekannten Mountainbiker an der Falkenstraße (Linden) kurz nach dem Aussteigen aus einem Taxi umgefahren und hierdurch schwer verletzt worden. Der Radfahrer hat sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Die Polizei sucht Zeugen.

    Der 78 Jahre alte Mann war gerade aus einem Taxi an dem Taxenhalteplatz gegenüber der Eleonorenstraße auf den Fuß- und Radweg ausgestiegen, als ihn ein Mann mit einem Mountainbike touchierte. Der Fußgänger stürzte zu Boden und zog sich eine schwere Beinverletzung zu. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Radfahrer hatte inzwischen seine Fahrt unbeirrt in Richtung der Straße Schwarzer Bär fortgesetzt, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Gegen ihn wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Die Polizei bittet Zeugen, insbesondere auch die Taxifahrerin, die Hinweise zum Unfallhergang und dem flüchtigen Mountainbike-Fahrer geben können, sich mit dem Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 in Verbindung zu setzen. / kie, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dirk Kiesewetter
Telefon: 0511 - 109 1043
Fax: 0511 - 109 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover