Polizeidirektion Hannover

POL-H: Feuer zerstört Dentallabor - Karl-Wiechert-Allee
Groß Buchholz

    Hannover (ots) - Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts ist es in der Nacht zum Dienstag zu einem Brand in einem siebenstöckigen Gebäudekomplex an der Karl-Wiechert-Allee gekommen. Ein im Erdgeschoss befindliches Dentallabor ist dabei vollständig ausgebrannt. Den Schaden schätzt die Polizei auf mindestens 200 000 Euro.

    Der 24-jährige Pförtner eines angrenzenden Hotels hatte am Dienstagmorgen, gegen 03:30 Uhr, die Rettungskräfte alarmiert, nachdem ihn ein Gast über einen Brand in dem gegenüberliegenden siebenstöckigen Gebäudekomplex - in dem sich Büros, Tagungsräume, eine Zahnarztpraxis sowie ein Dentallabor befinden - informiert hatte. Bei Eintreffen der Feuerwehr stand ein Zimmer im Erdgeschoss des Bürogebäudes in Flammen. Die Löschkräfte hatten den Brand gegen 04:30 Uhr eingedämmt. Das Feuer zerstörte große Teile des im Erdgeschoss befindlichen Dentallabors, in den drei darüber gelegenen Etagen entstanden Rauch- und Fassadenschäden. Personen wurden nicht verletzt. Heute haben Ermittler der Kriminalpolizei den Brandort untersucht. Nach bisherigen Erkenntnissen gehen die Beamten von einem technischen Defekt als Brandursache aus, Hinweise auf Brandstiftung liegen nicht vor. Die Höhe des entstandenen Schadens liegt nach Einschätzung der Polizei zwischen 200 000 und 500 000 Euro. / ste, schie

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Heiko Steiner
Telefon: 0511 -109 -1058
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: