Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover

15.11.2009 – 14:17

Polizeidirektion Hannover

POL-H: Polizeibeamter bei Widerstand verletzt Mehlstraße
Mitte

    Hannover (ots)

Zwei Brüder (26 und 28 Jahre alt) haben sich heute gegen 01:15 Uhr in einem Lokal an der Mehlstraße geweigert, Polizeibeamten ihre Personalien anzugeben und zudem Widerstand geleistet. Hierbei wurde ein 34 Jahre alter Polizist verletzt. Er kam zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus und ist derzeit nicht dienstfähig.

    Die beiden 26- und 28-jährigen Männer waren wenig kooperativ gewesen und hatten sich im Rahmen einer Sachverhaltsaufnahme zu einer vorausgegangen Körperverletzung geweigert, ihre Personalien anzugeben. Darüber hinaus fingen die Brüder an, die Polizeibeamten in zunehmend aggressiver Weise zu beleidigen. Die Kollegen forderten daraufhin Unterstützung an. Bei dem Versuch, den 26-Jährigen zur Räson zu bringen, leistete dieser erheblichen Widerstand. Hierbei zog sich ein 34 Jahre alter Polizist eine Fraktur an der Hand zu - er kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus und ist derzeit nicht dienstfähig. Im weiteren Verlauf griff sich der 26 Jahre alte Tatverdächtige einen Barhocker und wollte mit diesem auf einen 43 Jahre alten Beamten einschlagen. Pfefferspray zeigte keine Wirkung. Hinzueilende Spezialkräfte konnten den Angriff mittels Taser-Einsatz abwehren. Beamte der Polizeiinspektion Mitte transportierten die beiden offensichtlich alkoholisierten Männer anschließend zur Wache. Nach einer routinemäßigen Erstversorgung durch Rettungskräfte wurden den beiden Blutproben entnommen. Nach ihrer Ausnüchterung konnte das Duo die Wache gegen 11:15 Uhr wieder verlassen. / st

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Martina Stern
Telefon: 0511 - 109    - 1045
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Hannover
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung