Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! Versuchte Brandstiftung Nordstadt
Heideviertel

    Hannover (ots) - Im Zeitraum von gestern Nachmittag 16:30 Uhr bis heute Morgen 06:45 Uhr haben bislang unbekannte Täter versucht, einen LKW der Stadt Hannover auf deren Werkhof im Georgengarten in Brand zu setzen. Das Werksgebäude ist in schwarzer Farbe mit der Parole "STOPP BOEHRINGER" besprüht worden. Es ist in der Nacht zu weiteren Sachbeschädigungen gekommen.

    Ein 50-jähriger Mitarbeiter des Werkhofes der Landeshauptstadt Hannover hatte heute Morgen am Boden vor einem abgestellten Klein-LKW Brandflecken bemerkt. Er entdeckte dann unter dem Fahrzeug zwei mit einer gelblichen Flüssigkeit gefüllte 1,5-Liter-Plastikflaschen. An einem Betriebsgebäude befand sich die mit schwarzer Farbe aufgesprühte Parole "STOPP BOEHRINGER", die offenbar von Gegnern der Boehringer-Firmenansiedlung stammt. Die alarmierten Polizeibeamten sind davon überzeugt, dass die unbekannten Täter den offenen Mercedes-LKW in Brand setzten wollten. In den sichergestellten Flaschen befindet sich Brandbeschleuniger - vermutlich Benzin. Eine Spur der Flüssigkeit führt von dem Brandfleck am Boden bis zu den Flaschen unter dem Wagen. Der Versuch der Brandstiftung schlug jedoch fehl. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen versuchter Brandstiftung und Sachbeschädigung ein. Ebenfalls in der Nacht zu Donnerstag, in der Zeit von 02:45 Uhr bis 04:00 Uhr, kam es außerdem zu Sachbeschädigungen, bei denen der Zusammenhang zur Auseinandersetzung um das Boehringer-Gelände auf der Hand liegt. Die Täter besprühten an der Straße Sure Wisch (Heideviertel) vier geparkte Autos mit weißem Montageschaum sowie die Frontseite eines Bürogebäudes mit roter Farbe. Bei dem Firmengebäude handelt es sich um ein Abbruchunternehmen, das an den Arbeiten auf dem Boehringer-Gelände einbezogen ist. Die aufgesprühten Parolen haben ebenfalls Bezug zu der Firmenansiedlung. Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu beiden Fällen geben können, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511 109-5555 in Verbindung zu setzen. /gl, sw

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Anja Gläser
Telefon: 0511 109 1044
E-Mail: Anja.Glaeser@Polizei.Niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: