Polizeidirektion Hannover

POL-H: 36-Jährige in Lebensgefahr Berckhusenstraße
Kleefeld

    Hannover (ots) - Eine 36-jährige Frau ist heute Morgen, gegen 08:20 Uhr an der Berckhusenstraße durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt worden. Nach dem flüchtigen Täter wird nun gefahndet, die Polizei vermutet eine Beziehungstat. Unter Verdacht steht der frühere Ehemann des Opfers.

    Nach Angaben von Zeugen wurde die 36-Jährige von dem Täter an der Berckhusenstraße verfolgt.  Nachdem die Frau ins Stolpern geriet und auf die Straße fiel, stach der Täter auf sein Opfer ein. Mit Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers wurde die  Frau in eine hannoversche Klinik gebracht. Nach Aussage der behandelnden Ärzte bestehe derzeit akute Lebensgefahr, der Angreifer konnte flüchten. Vermutlich handelt es sich bei dem Übergriff um eine Beziehungstat. Erste Ermittlungen richten sich gegen den ehemaligen Ehemann des Opfers. Gegen den 46-Jährigen hatte die Frau erst am Freitag, 08.05.2009, bei der Polizei eine Anzeige wegen Bedrohung erstattet und beim Amtsgericht Hannover eine Schutzanordnung nach dem Gewaltschutzgesetz erwirkt. Die Ermittler haben dem Verdächtigen die Verfügung noch am selben Tag ausgehändigt und eine sogenannte Gefährderansprache durchgeführt. Die Frau selbst war - auf Anraten der Polizei - mit ihren beiden Kindern über das Wochenende bei einer Bekannten untergekommen. Die Ermittlungen dauern an. / schie, hol

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Presse
Petra Holzhausen
Telefon: 0511/109 1041
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: