Polizeidirektion Hannover

POL-H: Radfahrerin erleidet schwere Kopfverletzungen Lindemannallee
Bult

    Hannover (ots) - Eine 55-jährige Radfahrerin hat gestern Abend gegen 20:20 Uhr bei einem Unfall an der Lindemannallee schwere Kopfverletzungen erlitten.

    Bisherigen Erkenntnissen zufolge befuhr die Frau aus Hannover mit ihrem Fahrrad den Radweg der Lindemannallee. Sie war zur Vorfallszeit dunkel gekleidet und hatte die Beleuchtung an ihrem Zweirad nicht eingeschaltet. Zur gleichen Zeit befuhr ein 85-jähriger Mann mit seinem Daimler Benz die Lindemannallee in Richtung Bischofsholer Damm und beabsichtigte in Höhe der Menschingstraße nach links in diese einzubiegen. Hierbei übersah er offenbar die bevorrechtigte Radfahrerin, sodass es zum Zusammenstoß kam. Die 55-Jährige stieß bei diesem Unfall mit dem Kopf gegen die Frontscheibe des Autos und musste schwer verletzt zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 85-Jährige blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2 100 Euro./zz, noe

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Christine Zeitz
Telefon: 0511/109 1044
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: