Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zeugenaufruf! 43-Jähriger in PKW eingeklemmt Resser Straße (Kreisstraße 318)
Garbsen, Ortsteil Heitlingen

    Hannover (ots) - Gestern hat gegen 14:00 Uhr ein 43-jähriger Autofahrer aus unbekannter Ursache auf der Resser Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und ist gegen einen Baum geprallt. Der 43-Jährige ist schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert worden. Die Polizei sucht nun Unfallzeugen! Gestern befuhr ein 43 Jahre alter Mann mit seinem Opel Vectra die Resser Straße (Kreisstraße 318) in Richtung Heitlingen. Aus bisher unbekannter Ursache verlor er in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Hierdurch wurde der 43-Jährige im Opel eingeklemmt und musste durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Stelingen und Heitlingen befreit werden. Anschließend wurde er schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Es besteht keine Lebensgefahr. Aufgrund im Wagen entdeckter Alkoholika wurde dem 43-Jährigen eine Blutprobe entnommen. Den PKW stellten die Beamten der Polizeiinspektion Garbsen sicher. Weiterhin wurde der Führerschein des Verunglückten einbehalten. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, sich mit der Polizeiinspektion Garbsen unter der Telefonnummer 0511 109-4515 in Verbindung zu setzen./noe, zz

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Dezernat 01 - Öffentlichkeitsarbeit
PK'in Edda Nöthel
Telefon: (0511) 109-1043
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: