Polizeidirektion Hannover

POL-H: Autofahrer übersieht Krad Engelbosteler Straße
Resse

    Hannover (ots) - Ein 65-jähriger Autofahrer hat heute Nachmittag gegen 16:20 Uhr einen bevorrechtigten 17-jährigen Motorradfahrer vermutlich übersehen. Beim Zusammenstoß ist der Jugendliche schwer verletzt in ein Krankenhaus gekommen. Der Autofahrer hat 0,55 Promille gepustet. Der 17-Jährige war mit seiner 125er Cross-Yamaha an der Landesstraße 380 aus Langenhagen in Richtung Negenborn unterwegs. An der Einmündung "An den Hägewiesen" in Resse fuhr plötzlich ein VW Passat von rechts auf die Straße und missachtete damit seine Vorfahrt. Der Jugendliche aus Neustadt konnte weder ausweichen noch rechtzeitig bremsen und prallte mit seinem Leichtkraftrad seitlich gegen den Passat. Dabei zog er sich neben diversen Prellungen auch einen Unterschenkelbruch sowie vermutlich eine Gehirnerschütterung zu und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Beamte des Polizeikommissariates Mellendorf bemerkten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch in der Atemluft des mutmaßlichen 65-jährigen Verursachers und ließen den Mann pusten. Dies ergab einen Wert von 0,55 Promille. Dem Autofahrer wurde eine Blutprobe entnommen. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. /bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: