Polizeidirektion Hannover

POL-H: Kiosk-Räuber festgenommen Bödekerstraße
Oststadt

    Hannover (ots) - Ein 48 Jahre alter mutmaßlicher Räuber hat gestern gegen 17:15 Uhr einen Kiosk mit Lotto-Toto-Annahmestelle an der Bödekerstraße überfallen und ist mit der Beute geflüchtet. Der Verdächtige ist anschließend in Tatortnähe festgenommen worden. Ein zunächst Unbekannter betrat das Geschäft und bedrohte den 53-jährigen Mitarbeiter mit einer schwarzen Schusswaffe. Der etwa 1,80 Meter große und sehr schlanke Mann forderte die Herausgabe des Bargeldes. Mit der Beute verschwand er in unbekannte Richtung. Er war dunkel gekleidet und hatte sich eine Wollmütze ins Gesicht gezogen. Eine Streifenbesatzung konnte den Verdächtigen schließlich in der Friesenstraße antreffen. Dort war er stadteinwärts zu Fuß unterwegs. Der 48-Jährige hatte sich zwischenzeitlich umgezogen. Sowohl seine Wollmütze als auch seine Jacke hatte er ausgezogen und in einem Beutel mitgeführt. Neben der Beute entdeckten die Beamten noch eine Softaire-Waffe in seiner Kleidung. In seiner Vernehmung räumte er seinen Tatbeitrag ein. Ob der Verdächtige, der als Drogenkonsument bekannt ist, auch für andere Überfälle in Betracht kommt, wird geprüft. Die Ermittlungen dauern an. Er soll noch heute einem Haftrichter vorgeführt werden./bod


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: