Polizeidirektion Hannover

POL-H: Zahlreiche Verstöße bei Abstandsmessungen Bundesautobahn (BAB) 2, Hannover

    Hannover (ots) - Beamte des Zentralen Verkehrsdienstes (ZVD) haben heute Vormittag von einer Brücke über die BAB 2 den Sicherheitsabstand von Auto- und LKW-Fahrern mit einem neu angeschafften digitalen Messsystem überwacht. 31 Laster sind wegen zu geringen Sicherheitsabstands an einem Parkplatz angehalten worden. Basis des neuen Messsystems sind drei Videokameras, die von einer Brücke auf jeden Fahrstreifen der dreispurigen Autobahn gerichtet sind. Diese digitalen Bilder werden in einem zivilen Überwachungswagen bei konkreten Verstößen aufgezeichnet. Das Verkehrsüberwachungsteam des ZVD stoppte daraufhin Fahrzeugführer, die Ordnungswidrigkeiten begangen hatten. Im Rahmen der heutigen Kontrolle wurden 32 Fernfahrer angehalten, davon waren 18 deutsch und 14 europäische Migranten. Bei den LKW-Fahrern wurden folgende Ordnungswidrigkeiten geahndet: 31 Verstöße wegen zu geringen Abstands - "Spitzenreiter" um 10 Meter Abstand zum vorausfahrenden LKW; 56 Verstöße gegen Sozialvorschriften - wie beispielsweise tägliche Ruhezeiten oder Lenkzeitunterbrechungen nicht eingehalten; 2 Verstöße gegen die Ladungssicherung. /bod, bu


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Olaf Bode
Telefon: 0511 -109 -1042
Fax: 0511 -109 -1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: