Polizeidirektion Hannover

POL-H: weitergeleitete Polizei-Presseinformation des Polizeikommissariats Neustadt Jugendliche fahren mit Auto in Straßengraben Hagenstraße
Neustadt

    Hannover (ots) - Heute Morgen wurde gegen 05:55 Uhr ein Unfall an der Hagener Straße gemeldet. Schnell hat sich herausgestellt, dass ein 14-Jähriger den Wagen seiner Mutter ohne ihres Wissens genommen hatte und mit zwei Freunden bei einer Spritztour letztendlich im Graben gelandet war. Am frühen Montagmorgen, gegen 05:55 Uhr, meldete eine Autofahrerin ein im Straßengraben liegendes Fahrzeug an der Hagener Straße zwischen Hagen und Nöpke. Personen seien aber nicht mehr am Fahrzeug. Kurz darauf meldete sich auf der Wache des Polizeikommissariats Neustadt die Mutter eines 14-jährigen Jugendlichen aus Hagen. Diese sei von einem 15-jährigen Freund ihres Sohnes über Handy angerufen worden. Dieser habe ihr mitgeteilt, dass ihr Sohn das Auto genommen und es in den Straßengraben gefahren habe. Zeitgleich befand sich bereits eine Funkstreife auf der Anfahrt zu dem gemeldeten Unfall. Die Beamten trafen noch in der Ortschaft Hagen auf drei Jugendliche, welche ihnen zunächst durch die verschmutzte Kleidung auffielen. Darüber hinaus waren sie bei der Polizei durchaus keine Unbekannten. Auf Nachfrage gaben sie wenig glaubwürdig an, dass sie sich sehr frühzeitig schon auf den Weg zur Schule gemacht hätten. Letztlich gestanden sie jedoch ein, dass sie bereits vor einigen Tagen verabredet hatten, dass der 14-Jährige sich unbemerkt den Pkw seiner Mutter aneignen solle, um mit diesem zur Wohnung des 15-jährigen Freundes zu kommen. Hier traf er gegen 01:00 Uhr morgens ein. Nachdem ein weiterer 15-jähriger Freund hinzugekommen war, schaute man zunächst zwei Filme und kam anschließend auf die Idee, noch eine Spritztour machen zu wollen. Diese endete dann im Graben und man bekam das Auto nicht mehr frei, woraufhin sich das unglückselige Trio zu Fuß auf den Heimweg machen musste. Am Auto konnte kein Schaden festgestellt werden. Den 14-Jährigen erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Ob auch seinen Freunden ein Tatbeitrag vorgeworfen werden kann, werden die weiteren Ermittlungen zeigen.


ots Originaltext: Polizeidirektion Hannover
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=66841

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Hannover
Julia Panten
Telefon: 0511 - 109    - 1041
Fax: 0511 - 109    - 1040
E-Mail: pressestelle@pd-h.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdhan/

Original-Content von: Polizeidirektion Hannover, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Hannover

Das könnte Sie auch interessieren: