Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HM: Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Hameln und der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden Shisha-Bar-Kontrollen im Landkreis Hameln-Pyrmont und Holzminden

Landkreise Hameln-Pymont und Holzminden (ots) - Die Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden hat am Freitag ...

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

POL-ME: Kollision mit Leichtkraftrad - Kind schwer verletzt - Heiligenhaus - 1905144

Mettmann (ots) - Am Donnerstagabend des 23.05.2019, gegen 18:00 Uhr, kam es an der Kurt-Schumacher-Straße 12 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Wesel

24.04.2019 – 12:31

Kreispolizeibehörde Wesel

POL-WES: Moers - Welche Frau hat Unfallopfer nach mutmaßlichem Autorennen geholfen?

Moers (ots)

Die Polizei sucht eine Erst-Helferin, die am Montag (22. April, 21:50 Uhr) bei einem Unfall nach einem mutmaßlichem Autorennen auf der Bismarckstraße dem Unfallopfer geholfen hat.

Diese couragierte Zeugin soll zuvor im Bereich der Bahngleise mit einem Kleinwagen hinter einem weißen Range Rover gefahren sein. Die Unbekannte wird gebeten, sich beim Duisburger KK 11 unter 0203 280-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. Die verletzte Autofahrerin schwebt noch immer in Lebensgefahr.

Unsere bisherige Berichterstattung zu dem Unfall ist unter dem nachfolgenden Link abrufbar: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4252089.

Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Wesel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung