PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss mehr verpassen.

23.07.2021 – 11:38

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Drei Verkehrsunfälle fordern Verletzte

Meerbusch; Grevenbroich; Kaarst (ots)

Am Donnerstag (22.07.) kam es in Meerbusch, Grevenbroich und Kaarst jeweils zu einem Verkehrsunfall mit Verletzten.

In Meerbusch befuhr gegen 18:10 Uhr ein 60-Jähriger mit seinem Fahrrad die Lötterfelder Straße in Richtung Büderich und beabsichtigte, nach links in den Broichweg einzubiegen. Dabei kam es zu einer Kollision mit einer von hinten kommenden 74-jährigen Pedelecfahrerin. Diese kam zu Fall und wurde dabei schwer verletzt. Ein Rettungswagen brachte die Seniorin in ein Krankenhaus.

In Grevenbroich war gegen 17:40 Uhr ein 33-jähriger Radfahrer auf einem Feldweg in Richtung Kreisstraße 31 unterwegs und wollte diese kreuzen. Zur gleichen Zeit befuhr eine 25-Jährige mit ihrem PKW die Kreisstraße in Richtung Allrath. Sie konnte nach ersten Erkenntnissen dem von rechts kommenden Radfahrer nicht mehr ausweichen und es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem der 33-Jährige schwer verletzt wurde. Auch ihn brachte ein Rettungswagen in ein Krankenhaus.

In Kaarst ereignete sich auf der Landstraße 154 auf Höhe des dortigen Wasserwerks ein weiterer Unfall zwischen einem PKW und einem Fahrrad. Gegen 14:55 Uhr war ein 84-jähriger Radfahrer aus Richtung Büttgen kommend auf dem gemeinsamen Fuß- und Radweg unterwegs. Anschließend wollte er die Fahrbahn in Richtung der Straße nach Alt Vorst überqueren. Dabei übersah er nach ersten Erkenntnissen einen von links kommenden PKW eines 29-Jährigen, der in Richtung Kaarst fuhr. Dieser unternahm zwar ein Ausweichmanöver, doch der Senior stürzte dennoch von seinem Fahrrad und wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Die Verkehrskommissariate Grevenbroich und Kaarst haben die weiteren Ermittlungen übernommen.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
02131/300-14011
02131/300-14013
02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail: pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss