Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-PDKH: Brand im sogenannten "Völkerring" in der Rüdesheimer Straße in Bad Kreuznach - sechs Personen leicht verletzt

Bad Kreuznach - Rüdesheimer Straße (ots) - Am 19.03.2019 gegen 21:48 Uhr meldet ein Anwohner, dass ein Haus ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

07.01.2019 – 15:09

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

POL-NE: Wohnungseinbrüche am Wochenende - Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen

POL-NE: Wohnungseinbrüche am Wochenende - Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen
  • Bild-Infos
  • Download

Meerbusch/Korschenbroich/Dormagen (ots)

Am Samstag (05.01.), zwischen 09:40 Uhr und 20:35 Uhr, kam es in Büderich zu einem Einbruch am Laacherweg. Ersten Erkenntnissen zufolge hebelten die Täter das Kellerfenster des Einfamilienhauses auf.

Am Lerchenweg traf es am gleichen Tag, in der Zeit von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr, ebenfalls ein Einfamilienhaus. Hebelspuren an der Terrassentür zeugen von der Arbeitsweise der Diebe. Die Unbekannten öffneten mehrere Schränke und durchwühlten diverse Räumlichkeiten.

Abgesehen hatten es die Einbrecher in beiden Fällen auf Schmuck und Bargeld.

An der Straße "An der Insel" in Korschenbroich kam es am Samstag (05.01.), im Zeitraum von 15:00 Uhr bis 22:00 Uhr, zu einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus. Die Unbekannten drangen durch gewaltsames Aufhebeln eines Fensters in die Wohnung ein und entkamen mit Schmuck und Bargeld.

In Pesch, "Am Getau", hebelten Diebe im Obergeschoss eines Einfamilienhauses ein Fenster auf. Neben Parfum und zwei Schals, ließen sie auch eine Armbanduhr mitgehen. Die Tatzeit lag zwischen 12:30 und 18:20 Uhr, ebenfalls am Samstag (05.01.).

Im Zeitraum von Freitag (04.01.), 11:00 Uhr, bis Samstag (05.01.), 15:00 Uhr, kam es zu mehreren Einbrüchen in Dormagen-Delhoven.

In den meisten Fällen gelangten die ungebetenen Gäste durch Aufhebeln von Terrassentüren beziehungsweise Fenstern in die Häuser. Nach ersten Informationen entwendeten sie unter anderem Schmuck und Bargeld.

Betroffen waren neben dem Pirol-, Kiebitz- und dem Heideweg, auch die Provinzial-, Pfauen- und die Klosterstraße.

Die Polizei nahm in allen genannten Fällen die Ermittlungen auf. Nachbarn oder Passanten, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, bittet die Kripo um Kontaktaufnahme unter der Telefonnummer 02131 300-0.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des
Rhein-Kreises Neuss als
Kreispolizeibehörde
-Pressestelle-
Jülicher Landstraße 178
41464 Neuss
Telefon: 02131/300-14000
         02131/300-14011
         02131/300-14013
         02131/300-14014
Telefax: 02131/300-14009
Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de
Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss, übermittelt durch news aktuell