Das könnte Sie auch interessieren:

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

19.10.2018 – 14:20

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Geilenkirchen-Gillrath (ots)

Auf der Kreisstraße 3 ereignete sich am Morgen des 19. Oktober (Freitag) ein tragischer Verkehrsunfall, bei dem ein junger Autofahrer getötet wurde.

Der 19-jährige Mann aus Gangelt befuhr gegen 8.50 Uhr mit einem Pkw Ford die Kreisstraße in Richtung Gillrath. Ihm entgegen kam ein 44-jähriger Mann aus Geilenkirchen, der in einem Lkw in Richtung Birgden fuhr. In Höhe einer Mülldeponie geriet der junge Mann aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit dem Lkw zusammen. Die 45-jährige Fahrerin eines nachfolgenden Pkw Hyundai konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr in das Heck des stehenden Lkw. Bei dem Frontalzusammenstoß wurde der 19-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt und lebensgefährlich verletzt. Seine 19-jährige Beifahrerin aus Geilenkirchen erlitt einen schweren Schock und der Lkw-Fahrer sowie die Fahrerin des nachfolgenden Pkw trugen leichtere Verletzungen davon. Alle verletzten Personen wurde nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle und nachdem der junge Mann von Feuerwehrkräften aus dem stark beschädigten Pkw befreit werden konnte, zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Den Ärzten gelang es aber nicht mehr das Leben des jungen Mannes zu retten, so dass er an den Folgen des Verkehrsunfalls im Krankenhaus verstarb. Die 19-jährige Frau wurde stationär aufgenommen, der Lkw-Fahrer und die nachfolgende Autofahrerin aus Baesweiler konnten nach ambulanter Behandlung wieder aus dem Krankenhaus entlassen werden.

Die Kreisstraße 3 musste zur Rettung der Verletzten, Aufnahme des Verkehrsunfalls und Räumung der Unfallstelle bis 12.15 Uhr gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg