Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Verkehrsunfall mit einer schwer und vier leichtverletzten Personen

29227 Celle (ots) - Am Samstag, 19. Januar 2019, gegen 21:50 Uhr, kam es in der Hannoverschen ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

19.10.2018 – 13:00

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Verkehrsunfall mit einer schwer- und zwei leichtverletzten Personen

Erkelenz-Holzweiler (ots)

Am Freitag (19. Oktober) ereignete sich an der Kreuzung Landstraße 19/Landstraße 117 ein Verkehrsunfall, bei dem ein 56-jähriger Mann aus Duisburg schwer verletzt wurde. Sein 57-jähriger Beifahrer, ebenfalls aus Duisburg und ein 31-jähriger Mann aus Erkelenz trugen leichte Verletzungen davon. Gegen 7.55 Uhr befuhr der 56-Jährige die Landstraße 117 aus Richtung Katzem kommend in Richtung der Landstraße 19. Auf der Landstraße 19 war zu diesem Zeitpunkt der Erkelenzer in Richtung Jackerath unterwegs. Offensichtlich hatte der Dusiburger den von links kommenden Pkw übersehen und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Dort kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch sich der Wagen des 56-Jährigen überschlug. Während dieser dabei schwere Verletzungen erlitt, kamen sein Beifahrer und der Erkelenzer mit leichten Blessuren davon. Die verletzten Personen wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Während die beiden Leichtverletzten nach ambulanter Behandlung entlassen werden konnten, musste der 56-Jährige stationär aufgenommen werden. Zur Rettung der Verletzten, Aufnahme des Verkehrsunfalls und Räumung der Unfallstelle blieb die Landstraße 19 in Höhe Holzweiler bis 9.15 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kreispolizeibehörde Heinsberg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg