Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Kreispolizeibehörde Heinsberg mehr verpassen.

29.03.2018 – 13:00

Kreispolizeibehörde Heinsberg

POL-HS: Gegen Straßenlaterne gefahren und von der Unfallstelle geflüchtet

Heinsberg-Randerath (ots)

Am Montagabend (26. März) wurde der Polizei gemeldet, dass eine Straßenlaterne auf der Straße Mittelbusch offensichtlich durch ein Fahrzeug beschädigt worden war und nun schief stehen würde. Die Unfallstelle befand sich in einem Einmündungsbereich. Der Mast war im unteren Bereich eingedrückt, teilweise abgeknickt und der Lampenschirm lag auf dem Boden. Der Verursacher hatte sich nicht gemeldet und war trotz des Sachschadens davongefahren. Am Mast blieb lediglich weiße Fremdfarbe zurück. Anwohner gaben an, dass am Montag gegen 08.20 Uhr noch alles in Ordnung gewesen sei und die Beschädigung gegen 19.30 Uhr festgestellt wurde. Einer Zeugin war zwischen 10.30 Uhr und kurz vor 12.00 Uhr ein weißer Mercedes Sprinter an der Unfallörtlichkeit aufgefallen. Sie hatte einen Knall vernommen und gesehen, dass der Sprinter dort mit dem Heck in Richtung Laterne längere Zeit gestanden habe. Bisher konnte der Unfallverursacher nicht ausfindig gemacht werden. Daher bittet die Polizei weitere Zeugen des Geschehens oder Personen, die Angaben zum Verursacher bzw. dem weißen Mercedes Sprinter machen können, sich zu melden. Zuständig ist das Verkehrskommissariat der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:
Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Heinsberg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg
Weitere Meldungen: Kreispolizeibehörde Heinsberg