Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Hamm mehr verpassen.

17.05.2019 – 08:13

Polizeipräsidium Hamm

POL-HAM: Ergebnis einer Großkontrolle des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs

Hamm-Rhynern (ots)

Polizisten aus Hamm, Unna und Soest haben am Donnerstag, 16. April, zusammen mit der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls Kontrollen des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs durchgeführt. Zwischen 10 Uhr und 16 Uhr überprüften die Beamten auf dem Oberallener Weg nahe der Autobahn A2 insgesamt 82 Lastwagen und Transporter.

In mehreren Fahrzeugen fuhren Personen mit, die im Verdacht stehen, gegen Arbeits- beziehungsweise Lohnvorschriften zu verstoßen. Gegen sie hat der Zoll insgesamt sieben Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bei 20 Lkw und Transportern hat die Polizei Verstöße festgestellt. Die Beamten schrieben 17 Anzeigen wegen Verstößen gegen das Fahrpersonalrecht (9), die Gewerbeordnung (2) und das Güterkraftverkehrsgesetz (2). Drei Verfahren wurden wegen technischer Mängel eingeleitet.

Zudem erhoben die Experten der Verkehrsdienste noch drei Verwarngelder, in zwei Fällen wegen mangelhafter Ladungssicherung.

Lastwagen und andere Schwerlastfahrzeuge verursachen insbesondere auf Autobahnen immer wieder schwere Verkehrsunfälle mit erheblichen Folgen. Auch wenn die Unfalllage des gewerblichen Personen- und Güterverkehrs in Hamm eher unauffällig ist, so nutzen viele dieser Fahrzeuge die Straßen in Hamm, um örtliche Ziele anzufahren oder von Hamm aus zu überörtlichen Zielen zu gelangen.

Wiederkehrende Schwerlastkontrollen sollen zum einen für die Sicherheit auf Hamms Straßen sorgen, wirken sich aber auch positiv auf die Unfalllage im ganzen Land aus. (cg)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Hamm